1. Hallo liebe Besucherin, hallo lieber Besucher, herzlich willkommen bei hertha-chat.de.

    Auch als nicht angemeldetes Mitglied im Forum können Sie recht viele Funktionen des Forums nutzen. Schauen Sie sich um und entscheiden Sie selbst, ob Sie als Besucher oder als Mitglied im Forum tätig sein möchten.

    Sollte dies Ihr erster Besuch bei uns im Forum sein, finden Sie eine Bedienungsanleitung in der Hilfe. Möchten Sie alle Funktionen des Forums nutzen, ist dafür eine unkomplizierte Registrierung erforderlich, die einfach und schnell erledigt ist. Weitere Hinweise zur Nutzung des Forums finden Sie in unseren Community-Regeln.

    Wenn Sie eine Vollansicht des Forums bevorzugen wählen Sie in der Style Auswahl HC 2014 (fluid), dann erscheint das Forum der gesamten Bildschirmbreite.
    Information ausblenden

A VfB Stuttgart - Hertha BSC (2:0)

Dieses Thema im Forum "Spiele: Vorschau und Nachlese Saison 2015 / 2016" wurde erstellt von Der alte Mann am Meer, 11. Februar 2016.

  1. Sa. 13.02.2016 15:30, 21. Spieltag - 1. Bundesliga
    stadion.png Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart


    schiedsrichter.png Christian Dingert

    assistent.png Tobias Christ
    assistent.png Arne Aarnink
    _F1574_00_w-1.jpg Benjamin Cortus




    [​IMG]
    Bilanz: Beide Vereine trafen in der Bundesliga bisher 61 Mal aufeinander.

    Hertha führt mit 24 : 21 Siegen und spielte 16 Mal lUnentschieden.
    Pal Dardai (18), Dick van Burik (18) sind Rekordspieler dieser Aufeinandertreffen.

    Den letzten Auswärtssieg feierte Hertha am 22. 2. 14 mit einem 1 : 2

    Trainer gibt Entwarnung und hofft auf Lustenberger
    Dardai: "Nichts Großes" bei Kalou
    Während die Mannschaft von Hertha BSC nach 35 Jahren wieder den Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals feiern konnte, gab Trainer Pal Dardai nach dem 3:2-Erfolg über den 1. FC Heidenheim beim verletzten Salomon Kalou vorsichtig Entwarnung. Der ivorische Angreifer musste in der 63. Minute ausgewechselt werden, scheint aber nicht länger auszufallen.

    Stand zunächst der Verdacht auf eine Bänderverletzung im Raum, relativierte Dardai die schlimmsten Befürchtungen nach der Partie: Kalou habe sich eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel zugezogen, die Verletzung sei aber "nichts Großes". Ob der 30-jährige Angreifer am Samstag in der Bundesliga gegen den VfB Stuttgart wieder einsatzbereit ist, bleibt aber abzuwarten.

    Den Sieg gegen den Zweitligisten sah Dardai als "kleine Station" für den Traum der Berliner, der auch weiterhin lebt: "Was ich am 21. Mai mache? Ich bin auf jeden Fall im Stadion!", so der Ungar, der bei seiner Aussage bestimmt nicht an einen Platz auf der Tribüne dachte.

    Schlussphase als Lerneffekt

    Anschließend ging sein Blick aber gleich wieder in die Liga: "Wir müssen jetzt erst einmal an Stuttgart denken, an die Bundesliga, und die Schlussphase als Lerneffekt mitnehmen. Ich bin enttäuscht darüber, was da passiert ist", spielte der Berliner Coach darauf an, dass sein Team Heidenheim durch den Elfmeter noch einmal ins Spiel kommen und druckvoller werden ließ. Gegen Stuttgart hofft Dardai auf die Rückkehr seines Kapitäns Fabian Lustenberger, der nach seiner Prellung im Knie am Donnerstag einem Belastungstest unterzogen wird und dann "noch einmal zwei Tage Zeit" habe, um endgültig fit zu werden.
    kon(kicker)

    Die Schwaben hatten zwar einen Tag länger Pause, aber die Fitneß der beiden Mannschaften dürfte sich nicht unterscheiden. Ibisevic, Kalou und vielleicht auch Schieber sollten den entsprechenden Dampf erzeugen können, um
    die Stuttgarter im Zaum zu halten.

    Lustenberger (Knieprobleme), der im Pokal fehlte, könnte in die Startelf zurückkehren. Falls Trainer Dardai Weiser offensiv benötigt, würde Pekarik rechts hinten verteidigen. Für den angeschlagenen Kalou (Oberschenkelprobleme) könnte van den Bergh beginnen.





    [​IMG]Kicker Aufstellung:

    Tyton - Großkreutz, Schwaab, Niedermeier, Insua - Serey Dié - Rupp, Maxim, Gentner, Kostic - Ti. Werner
    Trainer: Kramny

    Nach dem 1:3 im Pokal gegen den BVB kehrt Tyton für Langerak wieder ins Tor zurück, auch Werner (nach Erkältung) dürfte für Kravets stürmen und Schwaab für Sunjic verteidigen. Den gesperrten Didavi wird wohl Maxim ersetzen, möglich wäre auch Klein.
     
  2. ede

    ede

    #unbesiegbar 2.0 ... so ein Spiel darf doch eigtl. nicht gewertet werden.
    Wenn am Ende der Sky-Kommentator ( hat jmd. die Adresse? ) und das Schiedsrichtergespann glücklicher über das Ergebnis sind als die schwäbische Fankurve.. naja.

    Unglücklicher Tag.. aber.. gehört auch dazu.
    Ha Ho He !
     
    Kontos gefällt das.
  3. Unglücklich ist nicht das richtige Wort- unmotiviert wahrscheinlich zu hart- zumindest waren das meine ungefilterten Eindrücke direkt im Stadion.
    Wir haben verloren und das so was von verdient Stuttgart hatte allein in den ersten 30 Minuten mehr Chancen als Dortmund im ganzen Spiel.
    Die Frage ist eigentlich warum die verletzten Spieler die Pal ersetzen musste waren allesamt keine Abwehrspieler.
    Stuttgart hat deutlich mehr in dieses Spiel investiert und die wollten gewinnen bei Hertha sah es eher so aus wie wer sind wir wer sind die wir können gar nicht verlieren.
    Natürlich hätten wir das Spiel auch ganz dreckig gewinnen können wenn Ibisevic die 1 gegen 1 Situation für sich entscheidet.
    Der Fahrstuhl der nun einige Monate im Etage 3 geparkt hat hat sich in Bewegung gesetzt nach unten die STOPP taste ist ein Sieg gegen Wolfsburg.
    Bitte Sehr Pal eine Einweisung in der Fahrstuhl Bedienung ist im laufe der kommenden Woche dringend notwendig.
    Keine Ahnung aber wenn sich jetzt jemand mit englische Woche versucht zu entschuldigen dann sollte es lieber nicht International werden.
    P.S. die Anhänger vom VfB haben auch erkannt das die leeren Plätze beim Pokal auch Anfeuerungsrufe für die Heimmannschaft hätten sein können.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2016
  4. Wir haben verdient verloren. Stuttgart spielte mit mehr Leidenschaft und Tempo als Hertha obwohl das Spiel war, bis zum 1:0, ziemlich ausgeglichen. Nachdem wir ein Tor geschenkt haben wirkte Hertha müde und irgendwie ausgepowert. Dann schenken wir einem zweiten Tor her und das Spiel ist gelaufen. Die Defensive wirkte ängstlich und vorne waren wir meistens ungefährlich vor dem gegnerischen Tor.

    Aber rgendwie war schon von der Aufstellung klar, dass es heute sehr schwer zu punkten wird. Wir sind noch keine Spitzenmannschaft und ein Hauptgrund dafür ist, dass unsere Bank qualitativ weit hinter der Stammelf besetzt ist. Weiser und Kalou sind absolute Leistungsträger und denen 1:1 zu ersetzen ist einfach nicht möglich. Dennoch hätte ich mir gewünscht, dass Spieler wie Stocker und Baumjohann mehr Spielpraxis kriegen so, dass wir zumindest eine Chance haben einigermaßen solche gravierende Ausfälle zu kompensieren.

    Also, abhacken und auf Wolfsburg konzentrieren. Wir haben noch genügend spiele in denen wir punkten können.
     
  5. Mir gefällt alles, was hier in unserem Forum zu den Spielen der HERTHA bisher in dieser Saison geschrieben wurde - die Begeisterung, die Nachdenklichkeit, und auch die Sorge - weil es immer um die Begeisterung, die Nachdenklichkeit und eben auch die Sorge um unsere HERTHA ging und geht, und nicht um die eigene Eitelkeit, Rechthaberei sowie Untergangs-Szenarien nach einer Niederlage, wie sie zur Zeit in fast allen Blogs der Berliner Boulevardpresse herumgeistern. Wir sind zwar ein kleines Forum in der Quantität, aber ein ganz großes in der Qualität mit seinem Standart der Ehre und Moral. Gerade nach einem Spiel - und das finde ich auch so sensationell, hier ist ein Spiel immer noch ein Spiel und keine Kriegserklärung an den jeweiligen Spielfeld-Gegner.

    Gut, die Schwaben haben uns besiegt, weil bei Hertha nicht alles rund lief und weil sie auch das Glück hatten, das uns diesmal in knappen Situationen nicht hold war.
    Aber ich bleibe entspannt. Unsere Hertha wird das nämlich sicher noch ein paar mal erleben. Ich baue auch nicht darauf, daß es Gottgegeben ist, daß wir Pals Endspiel-Traum erfüllen werden. Sollte es aber passieren, sollte es eben so sein, weil wir besser waren - oder Glück hatten. Die Schwaben haben ja diese Chance nicht einmal. Und damit müssen sie leben, und können es nicht korrigieren.

    Aber ich bin auch entspannt, weil das, was da im Schwabenland passierte, Normalität war, ein Lernprozeß für alle. Also lernen wir gemeinsam - Trainer und Fans.
     
  6. Mal zum Gucken gegen welche Millionen wir derzeit noch spielen müssen und schon gespielt haben: (10 Hertha BSC – 69,90 Mio. € –)

    Marktwerttabelle:

    ------------------------------------------Hinrunde/Rückrunde

    1 FC Bayern München – 578,55 Mio. € A 2:0 /
    2 Borussia Dortmund – 315,65 Mio. € – A 1:3 /H 0:0
    3 Bayer 04 Leverkusen – 211,10 Mio. € - H 2:1 /
    4 FC Schalke 04 -----–-- 199,80 Mio. € - A 2:1 /
    5 VfL Wolfsburg –------ 183,10 Mio. € – A 2:0 /
    6 Borussia Mönchengl -166,65 Mio. € –H 1:4 /
    7 TSG 1899 Hoffenhei – 84,55 Mio. € – H 1:0 /
    8 Eintracht Frankfurt – 76,30 Mio. € – A 1:1 /
    9 VfB Stuttgart –------ 73,95 Mio. € – H 2:1 / A 0:2

    11 1.FSV Mainz 05 – 67,63 Mio. € – H 2:0 /
    12 1.FC Köln –----- 62,50 Mio. € – H 2:0 /
    13 SV Werder Breme 59,83 Mio. € – H 1:1 A /3:3
    14 Hamburger SV – 59,40 Mio. € – H 3:0 /
    15 FC Augsburg – 58,65 Mio. €- –A 0:1/ H 0:0
    16 Hannover ------55,80 Mio. € – A 1:3 /
    17 FC Ingolstadt 04 – 32,60 Mio. € – A 0:1 /
    18 SV Darmstadt 98 – 24,40 Mio. € – A 4:0 /
     
    gazza und Kontos gefällt das.
  7. Ich hake das verlorene Spiel gegen Stuttgart nicht so einfach mit Unglück oder Ermüdung (?) ab. Dazu paßte das letzte Spiel zu sehr in die ganze Entwicklung nach der Winterpause. Hertha ist leider die Selbstsicherheit und die spielerische Frische der Vorrunde abhanden gekommen. Alles wirkt jetzt ein wenig ängstlicher, typisch eben genau dann, wenn man meint, etwas (den 3.Platz) verteidigen zu müssen.
    Das alles kommt aber auch nicht unerwartet, Hertha hat bis dato eben über die Verhältnisse gespielt, einige der Spieler waren deutlich über ihrem Normalniveau, das hält niemand über eine ganze Saison durch. Zudem spielen auch die Gegner jetzt bewußter gegen die Schwächen von Hertha, stören frühzeitig den Spielaufbau und damit werden nur noch wenige Torchancen kreiert. Diese wurden in der Hinrunde mit hoher Effizienz genutzt, aber auch das klappt selten über eine ganze Saison.
    Ich habe kein Problem damit, wenn Hertha am Ende 9. oder 10. wird, immer noch viel mehr als ich erwartet hatte. Bin jetzt aber auf Dardai gespannt, wie er diese Situation meistert. M.E. müßte er jetzt mal die Mannschaft verändern, um ein Zeichen zu setzen und wieder alle zu höherer Aufmerksamkeit und Engagement zu bringen. Spieler wie Lusti und auch Haraguchi müssen nach diesen Leistungen auch mal auf die Bank, wenn das Leistungsprinzip noch gelten soll. Warum spielt Baumjohann so selten, wenn im OMF solch eine spielerische Armut herrscht? Man will ihm ja einen neuen Vertrag geben, dann wird doch das Vertrauen da sein? Die Auswechselungen von Dardai gefallen mir überhaupt nicht, sie kommen gefühlt eher nach der Uhr als nach der Notwendigkeit.
    Diese Rückrunde läßt leider Erinnerungen an das letzte Jahr aufkommen, ich hoffe, das ist bald wieder vorbei.
     
    Christophseit75, gazza, Kontos und 2 anderen gefällt das.
  8. Das mit der Ängstlichkeit den 3.Platz verteidigen zu müssen ist ein gutes Argument.
    Allerdings sind Augsburg und der BVB schon starke Gegner gewesen! Bei vorangegangenen Übungsleitern wären das bestimmt zwei Heimniederlagen gewesen.
    Das Bremen-Spiel ist durch die Torfolge der Herthaner und die dadurch gedachte Überlegenheit, gepaart mit daraus entstandener Überheblichkeit völlig verpennt und weggeschenkt worden.
    In Stuttgart lag m.E. das Hauptproblem beim Fehlen von Weiser und Kalou - dadurch haben wir von unserer Offensivkraft 50% im Lazarett gehabt. Das können wir nicht kompensieren.
    Ich habe ebenfalls kein Problem mit einem 9.oder 10.Platz falls wir Pokalsieger werden.:p

    Baumjohann kommt mir auch etwas zu kurz...evtl. weiß Pal ja da mehr als wir?
     
    hbscwilly, ede, Herthamos und 3 anderen gefällt das.
  9. Nach den Sonnenstunden auf Platz 3 und dem erreichen des DFB Pokal Halbfinale ist nun recht schnell wieder der graue Alltag eingekehrt... Der VfB hat nach dem Trainerwechsel richtig Fahrt aufgenommen und daher war die Niederlage fast zu erwarten... nicht so schlimm... wir stehen kurz vor dem Saisonziel 40 Punkte zu erreichen und das sehe ich auch nicht als gefährdet... möglicherweise gibt's gegen Wolfsburg auch nix zu holen aber es sind noch genug Spiele um Punkte zu sammeln...
    man letzte Saison fast abgestiegen und jetzt sicher für die nächste planen zu können ist doch was wunderbares.... ich sehe das jetzt ganz entspannt und das HF gegen Dortmund zu Hause im eigenen Stadion ist der Höhepunkt dieser bisherigen Saison... klappt das nicht...? Okay dann weiter Punkte holen, entsprechend der Möglichkeiten die Hertha eben hat...
     
  10. In 2016 in der Liga noch nicht gewonnen? Dardai raus! :D:D:D
     
    Christophseit75 gefällt das.
  11. ede

    ede

    @Kontos hat es perfekt beschrieben.. so kann dann aber auch schnell eine Negativspirale entstehen.. bin also dafür, die Wölfe zu schlachten ! ..
    @magix: habe den letzten Beitrag mittlerweile 372 mal gemeldet.. wieso ist der noch nicht gelöscht ! ?:Wütend::cray::Schreien::Wütend:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden