1. Hallo liebe Besucherin, hallo lieber Besucher, herzlich willkommen bei hertha-chat.de.

    Auch als nicht angemeldetes Mitglied im Forum können Sie recht viele Funktionen des Forums nutzen. Schauen Sie sich um und entscheiden Sie selbst, ob Sie als Besucher oder als Mitglied im Forum tätig sein möchten.

    Sollte dies Ihr erster Besuch bei uns im Forum sein, finden Sie eine Bedienungsanleitung in der Hilfe. Möchten Sie alle Funktionen des Forums nutzen, ist dafür eine unkomplizierte Registrierung erforderlich, die einfach und schnell erledigt ist. Weitere Hinweise zur Nutzung des Forums finden Sie in unseren Community-Regeln.

    Wenn Sie eine Vollansicht des Forums bevorzugen wählen Sie in der Style Auswahl HC 2014 (fluid), dann erscheint das Forum der gesamten Bildschirmbreite.
    Information ausblenden

Bayer Leverkusen : Hertha BSC (1:2)

Dieses Thema im Forum "Spiele: Vorschau und Nachlese Saison 2007 / 2008" wurde erstellt von magix, 5. Mai 2008.

  1. zur Information:
    hbsc.de
     
  2. Die Leberwürste haben uns in der Vergangenheit schon so oft kurz vor schluss den Internationalen Wettbewerb versaut ich hoffe wir können das endlich mal zurück zahlen.
     
  3. Na bitte geht doch :D
     
  4. ede

    ede

    Seriensieger..

    Schade, daß die Saison schon bald vorbei ist, sonst wären wir wohl noch Meister geworden .. :rolleyes:

    Pante.. mal wieder das 1:0 .

    Einziger Deutscher bei Hertha heute auf dem Platz: Sophie Chahed .

    Pitschie mit netter Schwalbe.

    Drobny hält den Sieg "fest" .

    Alles super ! =)
     
  5. naja zum Abschluß noch mal was versöhnliches und der Sieg geht auch völlig in Ordnung aber selbst gegen 10 Tablettenarbeiter war es zum Schluß nochmal knapp.
    Schönes Tor von Marko Pantelic... schöne Schwalbe von Pisczcek.
    Ansonsten ändert das an der Saison insgesamt wenig und vor der nächsten Spielzeit ist mir jetzt schon bange...
     
  6. Naja Schwalbe hin oder her.

    Habe in Premiere den Kommentar zum Elfmeter gesehen. Schwalbe war es laut Premiere nicht. Adler hat ihn definitiv mit seinem Knie bei der Rettungsaktion berührt. Kann man geben muss man aber nicht. Egal, Piszczek hat Adler zu diese Aktion gezwungen und den Elfmeter bekommen (machen andere Stürmer auch nicht anders).

    Ansonsten, kein (wie des öfteren) dolles Spiel von uns aber drei Punkte.
    Pante wieder getroffen (schönes Tor). Defensive stand im großen und ganzen gut und auf fremden Platz 3 Punkte geht ok. Die Tabletten spielten zwar auch schlecht, aber wir haben eben unsere kleinen Chancen genutzt. Drobny wird langsam immer besser.

    Der Sieg ging in Ordnung.

    Kein Ausgleich für die gesammte Saison, aber gefreut habe ich mich trotzdem.

    Jetzt gehe ich etwas ruhiger zum letzten Spiel im Olymp:)
     
  7. Habe wieder mal nur die Ausschnitte in der Sportschau sehen können, bei der letzten Aktion von Bayer hätten die 3 Punkte auch weg sein können, zum Glück hat uns Drobny den Sieg festgehalten. Ich denke den Elfer kann man geben, die Hand von Adler geht eindeutig nach oben zum Knie, wobei der Ball schon weg war.
    Anscheinend ist der Reporter nicht mit den Spielernamen der Herthaner vertraut, er erwähnte ca 3 x das der paß an Pante von Mineiro kam, selbst als die 10 und der Name Raffael deutlich zu lesen waren, korrigierte er sich nicht.
     
  8. Habe ich auch gehört. Ist eigentlich peinlich für einen Reporter.

    Daran sieht man mal wieder, was doch Reporter für ein "großes" Wissen haben;)
     
  9. Ja, peinlich, peinlich.

    Passend zum Thema dieser Fehltritt aus einem aktuellen Spiegel-online-Artikel.
    Die haben immerhin einen Raffael als Vorlagengeber erkannt:

    "Gegen Bayer Leverkusen erwischte Hertha BSC Berlin den besseren Beginn. In der 26. Minute erzielte Marko Pantelic nach sehenswerter Vorarbeit von Nando Raffael den Führungstreffer gegen verunsicherte Gastgeber, die auch in der Folgezeit völlig verunsichert wirkten."

    Wusste gar nicht, dass wir Nando Raffael wieder von Gladbach zurückgekauft haben.

    Mann, was für dumme Trottel - das ist wirklich unerträglich....
     
  10. Na, wenigstens bei Premiere kennen sie die richtigen Namen. :rolleyes:
    Die Vorlage von Raffael war auch sehr schön, nur schade, dass es so gut wie die einzige positive Aktion von Raffael war. Allmählich bekomme ich echte Zweifel über die Qualitäten von ihm. Zwar kann er den entscheidenden Pass geben und manchmal auch Tore riechen, bleibt aber die restlichen 90 Minuten meistens unauffällig.
    Und natürlich hilft uns ohne Pante auch der beste Passgeber nicht. Ein schönes Tor war es und es hätte auch ein weiteres und noch schöneres dazu gegeben, hätte Adler es nicht verhindert. Der Elfer war für mich mindestens eine halbe Schwalbe. Ein Spieler mit besseren Qualitäten hätte aus dieser Situation ein Tor gemacht und müsste nicht so theatralisch umfallen.
    Drobny bestätigt mein Vertrauen an ihn und hat uns vor Peinlichkeit bewahrt. Insgesamt waren Drobny, Mineiro und Pante die besten Herthaner für mich.
     
  11. Ich rege mich immer sehr über Schwalben auf (auch über die von Herthanern), aber in diesem Falle sehe ich den Elfer als gerechtfertigt an. Adler wirft sich bei seinem Abwehrversuch vehement in die Laufbahn von Piszczek, der könnte vielleicht springen, aber bei dem Tempo wäre er unweigerlich ins Straucheln geraten und hätte den Ball kaum noch kontrollieren und ins Tor bugsieren können.
     
  12. Der Platzverweis von Kießling wäre dann aber auch noch diskussionswürdig.
    Beiden gelb verpassen wäre eher gerecht gewesen. Kacar verpasst Kießling ebenso eine sachte Berührung wie umgekehrt. Rot war völlig überzogen.
     
  13. Leute, bei Premiere war ganz klar zu sehen, dass das KNIE des heranrauschenden Adler Piszczek umsenst. Von Schwalbe keine Spur.

    Wenn man aus vollem Lauf angesprintet kommt und ein Torwart, der ebenfalls mit hoher Geschwindigkeit hineinrutscht, trifft einem am Fuß mit seinem Knie, dann kann man nur lang hinknallen.

    Schade, dass die "großen Experten" in der ARD nicht in der Lage sind, eine solche Szene für die Massen unstrittig aufzulösen. Bei Premiere gabs einen roten Kringel im angehaltenen Bild ums Knie von Adler, welches Pissi klar touchierte und schon konnte auch der Reporter von einem klaren Elfmeter sprechen. So geht das.
     
  14. Richtig an alle. Ich habe es aber noch genauer gesehen. Piscszek kommt angerauscht, der Ball ist schon Richtung Torauslinie. Adler versucht dem Ball hinterherzuspringen. Piscszek haut ihm den Fuß ins Knie. Pfiff und Freistoß für Adler.

    Na, was haltet ihr denn davon?
     
  15. Für mich ist es entscheidend, dass Piszcek erst fällt, als der Ball schon längst weg und unerreichbar ist und nicht unmittelbar nach der kleinen Berührung von Adler. Ich kam von diesem Eindruck nicht los, dass Piszcek diesen Elfer suchte, da ihm die technischen Fähigkeiten fehlen, in dieser Situation den Ball noch unter Kontrolle bringen. Seine Körperbewegung war für mich eindeutig: er wollte fallen, sonst könnte er auf den Beine bleiben
     
  16. Der Elfer war vielleicht fragwürdig aber regelkonform.
    Piszcek jetzt eine Schwalbe vorzuwerfen ist doch .... naja.

    Wir haben gewonnen. Nicht mit einem perfektem Spiel, sondern weil wir uns einigermaßen an die Taktik des Trainers (ich hoffe es jedenfalls) gehalten haben.

    Wollen wir wirklich einem Spieler vorwerfen, dass er im Strafraum nach der eindeutigen Berührung des Gegenspielers zu Boden geht?

    Welcher Stürmer macht das nicht (wohl bemerkt die Berührung von Adler war da).

    Ich freue mich jedenfalls über den Sieg (und der hat mir von unserer Leistung besser gefallen, als der Sieg gegen den KSC).

    Ich werde mich hüten, die positiven Aspekte nun gleich wieder schlecht zu reden.

    Oder liegt es bei eurer Kritik, weil es Piszcek war.

    Nebenbei sehe ich bei ihm eine aufsteigende Tendenz
     
  17. Na ja, nur deinen Anfang bemängel ich!
    Statt: Richtig an alle. sollte es heißen: Kirk an Enterprise.
     
  18. Laß dich nicht ärgern, @uh99, aber ich glaube nicht, daß es kontrovers gesehen wird, weil es Piszczek betrifft. Schließlich wurde sein schönes Tor auch gebührend gefeiert. :)
    Und die Schwalben anderer Herthaner sahen auf jeden Fall lächerlicher und bescheuerter aus. Ich sehe es da wie @Herthamos
    Für mich war es auch eine Schwalbe, und der Schiedsrichter wurde übrigens vom "kicker" mit der Note 5 bewertet, wegen des Elfers und der roten Karte für Kießling (nur als Information, nicht als Argument).

    Daß Adler nicht protestierte, lag nicht daran, daß er wußte, daß es ein Elfer war, wie der Reporter immer wieder sabberte, sondern daran, daß der Junge ein untadeliger Sportsmann ist, was auch sein Interview hinterher bewies.

    Viel schlimmer als diese Frage fand ich, daß dieser Lieblingsspieler des Herrn Favre, genauso wie auch seine göttliche Hoffnung Raffael, nach ihren Sekundenaktionen die restlichen Spielminuten nix mehr machten.

    Wenn das wirklich die Vorgaben ihres Trainers sein sollten, wird Favre im nächsten Jahr 90 Spieler pro Spiel präsentieren, die er nach ihrer jeweiligen Aktion auswechseln wird. Na gut, es hätte den Vorteil, daß wir so zumindest 90 Tore pro Spiel sammeln könnten. Was ja eine gewisse Chance auf den UI-Cup bedeuten könnte. Und etwaige Regeln, die gegen diese Wechselei sprechen, wird DH schon mit Eilanträgen an jedem Freitagnachmittag zu stürzen Versuchen. :D

    Spannend fand ich noch den 10-Minutenauftritt des Bulgaren, den Favre ja wohl nach einem bisherigen 17-Minuten-Auftritt noch mal so richtig unter die Lupe nehmen wollte. Domovchiyski möchte ich aber nur zurufen: Junge, du hast was drauf, nun hoffe aber, daß Favre nicht die Kaufoption zieht!
     
  19. Lieber @DaMaM,

    korrigiere mich bitte, wenn ich falsch liege.
    Eine schwalbe bezeichnet doch eine Aktion eines Spielers, der ohne Fremdeinwirkung (Berührung) eines Gegenspielers fällt.
    So weit ich weiß, hat es aber eine Berührung mit Adler gegeben (Adlers Knie berührte Piszczek's Fuß). Dass er dann einen halben Salto macht, ist doch aufgrund seiner Laufgeschwindigkeit (fast) :rolleyes:normal.
    Gut, den Ball hatte sich Piszczek etwas zu weit vor gelegt. Jedoch berührte Adler den Ball auch nicht mehr, sondern nur noch Piszczek's Fuß.

    Klar, Adler ist ein Sportsmann und reklamierte nicht. Jedoch wußte er genau, dass seine Aktion (im Strafraum) einen Elfer als Folge haben könnte.
    Es gibt natürlich auch Keeper/Manager, die eine klare Sittuation aus Eitelkeit nicht zugeben. Haben wir ja jetzt am Mittwoch gesehen, mit "Kung-Fu Wiese". Dem Typen hätte ich für Monate gesperrt.

    Ich glaube, dass (fast) kein Stürmer, nach einer Berührung weiter gelaufen wäre.

    Können wir uns darauf vielleicht einigen???;);)
     
  20. Lieber uh99, natürlich können wir uns einigen, denn du unterliegst garantiert nicht der Eitelkeit des Rechthaben-Wollens und ich manchmal nur ein bißchen ( ;) ), und in dem Falle gar nicht. Ich schrieb ja, daß mir die Wertung von @Herthamos am Nächsten liegt (geschundener Elfmeter). Mir fielen zumindest nur ganz wenige Stürmer ein, die in dieser Situation nicht gefallen wären, also eingefädelt hätten.

    Ich habe ja in meinem Post #14 ironisch die Problematik der Regelanwendung bei solchen geschundenen Elfmeter darzustellen versucht. :)
    Denn was ich anders sehe als alle Elfer-Seher, ist eben, wer wen berühren (treffen) wollte. Und da ist dann laut Regelwerk möglich, ein Foul des Angreifers zu pfeifen, der ja bewußt den Torwart zu treffen sucht.

    Der Begriff "Schwalbe" hat seinen Ursprung im Merkmal-Vergleich mit dem "schnell und gewandt fliegenden" Singvogel, der sich im plötzlichen Sturzflug seine Nahrung sichert. Das "geschickte" Sichfallenlassen, also der Sturzflug, eines Spielers zum Zwecke seines Vorteils erbrachte dann diesen sprachlichen Vergleich. Berührungen wie das Einfädeln beim oder Betreten des Torwartes durch den Stürmer spielen dabei eine untergeordnete Rolle.

    Für mich gilt die Entscheidung des International Football Association Board. Was zwischen den Strafräumen einen direkten Freistoß nach sich zieht, ist im Strafraum ein Strafstoß. Sowas wie "elfmeterreifes Foul" oder "nicht elfmeterreif" gibt es nicht.

    Sicher, ich mag den Fußballer Piszczek nicht. Neben all seinen fußballerischen Unzulänglichkeiten und Fallobstmanieren auch zwischen den Strafräumen erinnert er mich zu sehr an Wichniarek. Und so einen wollte ich nie wieder in einem Hertha-Trikot sehen. Und genau so einer gilt unter Favre als Hoffnungsträger. Das macht mich einfach krank.

    Also, uh99, so souverän, wie du manche deiner Ansichten im Zusammenhang mit dem Simunic-Interview korrigiert hast, so erkläre ich auch meine Übereinstimmung mit dir, was die Haltung der Stürmer zu so einer Elfmeterchance angeht.
    Alles andere sind ja nur Gedanken um die Situation herum. :)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden