1. Hallo liebe Besucherin, hallo lieber Besucher, herzlich willkommen bei hertha-chat.de.

    Auch als nicht angemeldetes Mitglied im Forum können Sie recht viele Funktionen des Forums nutzen. Schauen Sie sich um und entscheiden Sie selbst, ob Sie als Besucher oder als Mitglied im Forum tätig sein möchten.

    Sollte dies Ihr erster Besuch bei uns im Forum sein, finden Sie eine Bedienungsanleitung in der Hilfe. Möchten Sie alle Funktionen des Forums nutzen, ist dafür eine unkomplizierte Registrierung erforderlich, die einfach und schnell erledigt ist. Weitere Hinweise zur Nutzung des Forums finden Sie in unseren Community-Regeln.

    Wenn Sie eine Vollansicht des Forums bevorzugen wählen Sie in der Style Auswahl HC 2014 (fluid), dann erscheint das Forum der gesamten Bildschirmbreite.
    Information ausblenden

A Bayer 04 Leverkusen - Hertha BSC (2:1)

Dieses Thema im Forum "Spiele: Vorschau und Nachlese Saison 2015 / 2016" wurde erstellt von Der alte Mann am Meer, 28. April 2016.

  1. Sa. 30.04.2016 18:30, 32. Spieltag - 1. Bundesliga
    BayArena, Leverkusen

    schiedsrichter.png Tobias Stieler

    assistent.png Robert Schröder
    assistent.png Sascha Thielert
    _F1574_00_w-1.jpg Thorben Siewer



    [​IMG]
    Bilanz
    9 : 19 Siege, 11 Unentschieden. Samstag erf0lgt das 40. Spiel in der Bundesliga.

    So eine erste Übungseinheit der Woche hat es im ganzen Jahr noch nicht gegeben. Nach etwas spaßbetontem Aufwärmen ließ Trainer Pal Dardai seine Hertha-Profis spielen. Elf-gegen-Elf auf einem (verkürzten) 70-m-Feld.
    Pal Dardai: Wir haben noch drei Spiele zu spielen. Am Ende einer Saison sind immer alle etwas müde. Deshalb fangen wir jetzt nicht noch mal an mit irgendwelchen neuen Schwerpunkten. In den nächsten Tagen werden wir alles immer kleiner machen, kleinere Mannschaften auf weniger Raum. Wichtig ist das Wochenende, da brauchen wir Frische.”

    Auf dem Platz dabei waren wieder Genki Haraguchi und Per Skjelbred. Vedad Ibisevic spielte Mittelstürmer, erstmals seit seinem Kiefernhöhlen-Bruch gegen Hannover (8. April) ohne Maske.

    Ibisevic: Ich versuche das jetzt ohne. Wir müssen in dieser Woche mal schauen, ob es auch im Spiel ohne Maske geht.
    Ibisevic hat mit der Carbonmaske zwar dreimal gespielt. Kein Tor, kein Assist. Ob es mehr an der Verletzung oder mehr an der Maske lag, ist schwer zu sagen.

    Torjäger Allagui als linker Verteidiger
    Auf ungewohnter Position war Sami Allagui dabei. Sein erstes Trainingsspiel seit seiner schweren Knieverletzung im vergangenen Sommer. “Es ist toll, wieder auf dem Platz zu stehen”, sagte Allagui. Hoffnungen, dass es rasch gehen könnte mit dem Stürmer, bremste der Trainer.

    Dardai: Schön, dass Sami wieder da ist. Aber er hat linker Außenverteidiger gespielt. Da gibt es nicht so viele Zweikämpfe. Wir werden es mit Sami genauso machen wie mit Julian Schieber und ihn im Training Schritt für Schritt aufbauen.
    Dardai rechnet nicht mit Brooks
    Nicht draußen war Innenverteidiger John Brooks. Pal ist genervt von Blessuren, die Spieler immer wieder nach Spielen anzeigen (wie Brooks mit seiner Prellung am Schienbeinköpfchen). Heute sagte Dardai:

    “Es ist geplant, dass John Mittwoch oder Donnerstag wieder einsteigt. Aber für Leverkusen wird noch nicht viel sein. John ist ein großer Spieler, er muss ordentlich durchtrainieren, sonst wird das nichts. Und wir haben Alternativen. Fabian (Lustenberger) hat das gegen die Bayern gut gemacht, Niklas (Stark) kann da auch spielen.”

    Ohnehin fällt am kommenden Wochenende Vladimir Darida aus.

    Dardai: Die Absprache mit dem Spieler und der medizinischen Abteilung ist, dass Vladi für die letzten beiden Spiele voll fit ist.”

    Trotzdem bleibt der Trainer bei seinen Ansprüchen:

    Wir wollen aus den letzten drei Spielen sechs Punkte holen. Ich weiß, das ist schwer. Aber das ist meine Ansage.

    Nicht allzu schwer war’s am Mittwoch hoffentlich für Maxi Mittelstädt. Herthas Nachwuchsmann war im Abi-Stress.

    Neben dem 19-Jährigen fehlten auch John Brooks und Vladimir Darida beim Training. Für beide Verletzten ist weiter Schonung bzw.Reha angesagt.

    Ihre Kollegen durften sich hingegen mächtig austoben. Erst per Fahrrad später dann bei ausführlichen Torschuss-Serien. Drei Gruppen, drei Tore, drei Keeper (Rune Jarstein voll dabei), Schüsse von der Strafraumgrenze. Mit rechts, mit links, mit Richtungs-/Tempowechseln und Pass-Stafetten, kurz: in allen erdenklichen Varianten.

    Sonderlich viele Einschläge im Tor waren nicht zu verzeichnen. Einige sehenswerte Treffer waren aber durchaus dabei, etwa von Valentin Stocker.

    In der Abwehr haben Pal Stark, Langkamp und Lusti gefallen.

    Und eine Erinnerung!

    https:
    //www.youtube.com/watch?v=0JgIW16bf6w







    [​IMG]Bei den Meistern der Tore, die keiner geschossen hat und Blitz-Gesundungen unter den Spielern, die noch einen Tag vorher eigentlich im Grabe liegen sollten, scheint es diesmal einen Pillenstau zu geben.
    Denn es fehlen definitiv
    Boenisch (Saisonaus wegen Oberschenkelverletzung), K. Papadopoulos (Sehnenriss in der Wade), Wendell (Riss der Syndesmose), Yurchenko (Außenbandriss im Knie)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2016
  2. Lustige PK vor den Pillen



    Kader: Jarstein, Kraft – Pekarik, Langkamp, Lustenberger, Plattenhardt, Mittelstädt – Weiser, Cigerci, Skjelbred, Stark, Baumjohann, Hegeler, Stocker, Haraguchi – Ibisevic, Schieber, Kalou.

    Heißt: Per Skjelbred und Genki Haraguchi rein, Florian Kohls und Johannes van den Bergh raus.

    Dardai hat angedeutet, dass er aktuell nach der “richtigen Mischung” sucht, nach einer Konstellation aus den bisherigen Stammkräften und jenen frischen Akteuren, die gegen die Bayern einen guten Eindruck hinterließen – darunter Maximilian Mittelstädt.
     
  3. Und noch ein Pillenopfer: Tah hat Magenvirus
     
  4. Eigentlich egal wer bei denen nicht will kann oder darf die haben einen Lauf und genau den gilt es zu durchbrechen.
    Ob es unbedingt von Vorteil ist das da jetzt welche spielen die sich zeigen wollen wage ich zu bezweifeln.
    Genau so kann es auch ein Nachteil sein das alle anderen Mitbewerber auf was auch immer vor uns spielen.
     
    Christophseit75 gefällt das.
  5. Die Alte kann nur 45 Minuten gut, mal die erste Hälfte, mal die Zweite.

    EL sicher.
     
  6. Ich bin auch am kämpfen mit mir selbst ob ich mir wegen des erreichens der Europa League ein Bein ausfreuen soll oder ob ich angesichts der ersten 15 Minuten in pillendorf mal wieder ein Stück von der Tischkante nehmen sollte.
    Ganz schwierig das ganze aber ich bin geneigt mich zu freuen und zwar über das große ganze was bei Hertha entstanden ist und den schwarzen April unter lern und reifeprozess zu verbuchen.
    Schauen wir mal was noch geht ohne Druck kann Hertha deutlich besser ;)
     
  7. Mein Langzeitgedächtnis ist undankbar. Ich sollte mich über die Qualifikation für Europa freuen, insgesamt haben sich sowohl die Mannschaft als auch einzelne Spieler verbessert. Stattdessen registriert mein Bewusstsein nur eine Dürreperiode, wenn nicht gar einen Niedergang. Und leider zählt es zu den Angewohnheiten der alten Dame, eine einmal begonnene Abwärtstendenz über die Sommerpause hinaus beizubehalten.
    Auf jeden Fall möchte ich in den noch kommenden beiden Partien was zum jubeln haben. Es wäre zu schade, wenn Pals Heiligenschein eine Trübung erführe.
     
    Der alte Mann am Meer gefällt das.
  8. Du hättest mal lieber die Tischkante nehmen sollen, aber Richtung Linienrichter und Schiedsrichter. Denn hätten die, nur einmal nur in ihrem Leben, ins Regelwerk geschaut, wäre das erste Tor der Pillis nicht gefallen.

    "FOCUS"
    2. Minute: Tooor für Leverkusen! Na, das geht ja schon wieder gut los. Toll kombiniert, Calhanoglu legt ab auf Aranguiz, der chipt in den Berliner Strafraum, wo Brandt ein bisschen Glück hat, dass er sich gegen Pekarik behauptet. Dann ist er wendig und gewandt, kurzer Antritt, ein Schuss mit links aufs lange Eck, und Jarstein ist geschlagen. 1:0 Leverkusen!

    Aber: Beim Einwurf von Bellarabi (auf Calhanoglu auf Aranguiz auf Brandt) stand der Nationalspieler mit dem linken Bein vor dem Einwurf fast einen Meter im Feld. Klarer Vorteil, deshalb irregulär, das hätte unterbunden werden müssen. So
    schreibt sogar der Focus.

    Aber es geht nicht nur um einenVorteil, da Bellarabi auch seinen rechten Fuß beim Einwurf nicht auf dem Boden hatte, muß er nach dem Regelwerk Gelb verwarnt werden . Hertha muß dann den Einwurf zugesprochen bekommen. Ergo: kommen die Pillis nicht nur nicht zum Tor, sondern Hertha kann einen eigenen Angriff einleiten.
    Daß das klarer Betrug am Regelwerk war, kann man erkennen, als Hertha in der 16. Minute ein Angriff wegen falschen Einwurfes abgepfiffen wurde.
    Ich weiß nicht, wie das Spiel ausgegangen wär. Aber die Pillis wissen das auch nicht.
    13091994_884223101703165_4011617728591909638_n.jpg
     
    Atze und magix gefällt das.
  9. Ohne zum frühen morgen mit der Wahren Tabelle Öl ins Feuer gießen zu wollen :D:D
    Bringt natürlich alles nichts aber es fällt über die Jahre langsam auf das immer die selben Mannschaften Glück mit
    den Pfeifen von der Mafia haben....
    Besonders der Blick vom Assistenten auf die Szene gefällt mir er kann den Regel Verstoß gar nicht gesehen haben :p
    machen wir das Bild doch mal etwas größer dann wissen wir auch warum :rolleyes:
    tomate.jpg
     
    Der alte Mann am Meer gefällt das.
  10. ede

    ede

    Geht leider nicht mit rechten Dingen zu.. siehe auch diverse Wettbewerbsverzerrungen ( u.a. Bayern gg. Gladbach ) ..

    2 Siege .. und mal schaun, was ausgewürfelt wird! ..
     
    Der alte Mann am Meer gefällt das.
  11. Mal wieder ein besseres Spiel der alten Dame. Es geht also doch, etwas höher zu stehen und auch wieder ein gutes Pressing durch gesteigerte Laufleistung zu erzwingen. Das zeigt mir, das die vorherigen schwachen Spiele eher mit Kopf als mit den Beinern verloren wurden. Der Schiri war sicher nicht auf Herthas Seite, aber die Schuld an der Niederlage hatte er nicht. Beim ersten Tor gab es zwar den Regelverstoß, aber auch genug Möglichkeiten den Treffer zu verhindern.
     
  12. Nee NBH, diese Argumentation kann ich nicht anders als dumm nennen. Wenn ein Spieler den Ball mit den Händen, und sich auf dem Spielfeld befindend, den Ball zum Mitspieler wirft, muß das Spiel abgepfiffen werden. Da mußt du dich nicht auf ein Weiterspielen vorbereiten. Alle anderen Überlegungen sind albern.
     
  13. Nö, von den Herthanern hat keiner reklamiert oder das Weiterspielen eingestellt. Der Treffer mußte nicht fallen.
     
  14. Also ehrlich NBH, jetzt kommst du einfach nur bockig daher. Müssen deiner Meinung nach nun auch Spieler die Auslinie und deren offizielle Bewacher, sowie jeden Regelverstoß beobachten?
    Und sich dann Reklamations-Gelbe abholen? Ich schreibe es dir gerne noch einmal: Wenn ein Fußballspieler auf einem Fußballplatz Handball spielt, um zum "Tor" zu kommen, ist das regelwidrig und muß von den Schiedsrichtern als Regelverstoß gewertet werden und in dem Falle sogar als "absichtliches Handspiel, was Gelb nach sich zieht.
    Hätten die Schiedsrichter ihren Job getan, hätte nichts verteidigt werde müssen. Im Handball hätte ein "Tor" auch nicht gegolten, wegen des Übertretens der Linie.:Blubber:

    Das Komische ist daran aber auch, daß meist B04 ungültige Tore als gültige hinstellt.
    Da wird wohl der Frank Rijkaard doch nicht in Rudis Locken gespuckt haben, sondern in beide Augen.
     
    ede und Herthamos gefällt das.
  15. Das schlimmste was uns letztes Wochenende passierte waren die geschenkte Punkte von Bayern an Gladbach. Ich war sauer auf die Bayern und dass sie gestern noch gegen Atletico verloren haben war eine schöne Bestrafung. :D

    Uns hilft es aber nicht weiter, den wir haben unser Chance zum Ausgleich in Leverkusen vertan. An sich eine Niederlage die durchaus zu erwarten war und wie gesagt, wäre alles normal gelaufen wären wir immer noch auf Platz 4. Und natürlich war das erste Gegentor irregulär und wie kann man einen solchen klaren falschen Rauswurf "ubersehen", kann nur die DFB Mafia beantworten. :mad:
    Irgendwie hatten wir den Mitteln dann nicht gehabt zwei Tore Rückstand zu holen...


    Jetzt gilt es erstmal das letzte Heimspiel gegen den FC Wagner zu gewinnen. Dann schauen wir mal ob Leverkusen ihren spiel verschenken oder doch ein bisschen ehre haben. Wir haben nichts zu verlieren und aber vielleicht doch etwas zu gewinnen…:rolleyes:
     
    Atze, Der alte Mann am Meer und ede gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden