1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo liebe Besucherin, hallo lieber Besucher, herzlich willkommen bei hertha-chat.de.

    Auch als nicht angemeldetes Mitglied im Forum können Sie recht viele Funktionen des Forums nutzen. Schauen Sie sich um und entscheiden Sie selbst, ob Sie als Besucher oder als Mitglied im Forum tätig sein möchten. Die Teilnahme an unserem Fußball Tippspiel ist jedoch den registrierten Mitgliedern vorbehalten.

    Sollte dies Ihr erster Besuch bei uns im Forum sein, finden Sie eine Bedienungsanleitung in der Hilfe. Möchten Sie alle Funktionen des Forums nutzen, ist dafür eine unkomplizierte Registrierung erforderlich, die einfach und schnell erledigt ist. Weitere Hinweise zur Nutzung des Forums finden Sie in unseren Community-Regeln.

    Wenn Sie eine Vollansicht des Forums bevorzugen wählen Sie in der Style Auswahl HC 2014 (fluid), dann erscheint das Forum der gesamten Bildschirmbreite.
    Information ausblenden

Wormatia Worms : Hertha BSC (2:1)

Dieses Thema im Forum "DFB Pokal 2012 / 2013" wurde erstellt von magix, 25. Juni 2012.

  1. Dieser Rückblick scheint im Moment auch ein Ausblick zu sein, die Rückverwandlung der Hertha zu einer halbseidenen Skandalnudel nämlich. Von den Kids auf meiner Schule spricht schon (fast) keiner mehr über Hertha. Und der Pokal-Thread ist mal wieder obsolet, kaum dass er eröffnet wurde.

    Ein lästerlicher Gedanke, der mir in den letzten Wochen immer wieder durch den Kopf schießt: Vielleicht bräuchte man in Berlin mal Leute, die irgendeinen kleinen Club "übernehmen" und dann kosequent an die Spitze des deutschen Fußballs führen. Hertha könnte dann ja ungestört in irgendeiner bedeutungslosen Liga dem 200. Vereinsjubiläum entgegendümpeln. Nimmt man sich noch ein paar Jahre mehr Zeit, so könnte dieser kleine Club ja die Hertha selbst sein, mit ihren dann 2900 Mitgliedern (die Hälfte davon Hooligans). Vorher werden die Kraken, die Hertha in den Abgrund gestoßen haben, wohl nicht loslassen. Geschichte ist ein Hamsterrad.
     
    Der alte Mann am Meer gefällt das.
  2. Hast schon Recht, @grottenkick, und ich war sehr traurig, daß mein Bildungsbeitrag zur Thread-Eröffnung so schnell obsolet war.

    @all Jetzt überlege ich, ob ich nicht so tun sollte, als wären wir noch dabei. Das bringt schöne Thread-Eröffnungen mit Hoffnungen vor dem Spiel und Wutreden nach dem Spiel. Und trotzdem sind wir immer und immer wieder dabei. Täglich grüßt das Hertha-Tier.

    Das macht Luhukay mit der Liga doch auch. Nur nicht so erfolgreich. Und trotzdem grüßt ihn täglich irgend ein Tier.
    Na gut, unser Skibbe-Gedächtnistrainer "Ich wechsle erstmal alle Positionen durch" hat sich ein Ziel gesetzt - ab Oktober will er "fast unschlagbar" sein, Das war Spätstarter Rehagel im vorigen Jahrtausend auch, manchmal, manchmal öfter. Aber warum Oktober? Aberglaube?

    In der Aufstiegssaison 10/11 hatten die Augsburger Ende September, nach dem 6. Spieltag, 3 Siege - 1 Unentschieden -2 Niederlagen auf dem Konto. Ergo 10 Pkt
    Nach dem 7.Spieltag (2. Oktober) 3 - 1 - 3. Ergo 10 Punkte.
    Nach dem 8. Spieltag (15. Oktober) - 3 - 1 - 4. Ihr ahnt es sicher: ergo 10 Punkte

    Am 9. Spieltag fing am 22.10. der Oktober für Luhukay an - 4 -1 -4. Ergo 13. Punkte - Ich muß mich mal ernsthaft mit dem holländischen Kalender befassen.

    ABER DANN Sieg auf Sieg und 2 Unentschieden bis zum 17. Spieltag sowie punktgleich mit Herta Tabellenführer!

    Zweites aber: Hertha hatte während des Augsburger Siegeslaufs einige Probleme mit den neuen Rollatoren. Aber nun hat er genau diese Truppe nicht mehr als Gegner.

    Oder doch??? Wutrede und die Fähigkeit, Spieler gegen ihr Können auf Fremdpositionen verdorren zu lassen, dürften wohl eher als Abwicklungs- und nicht Entwicklungsprozeß gelten.

    Auch wenn es einige wieder mal nicht gerne lesen. Franz und Ramos waren vielleicht nicht die glücklichsten aber aus meiner Sicht die besten Spieler gegen Worms. Und wenn der Trainer nicht endlich Ronny als 10 und Ramos als 9 aufstellt, und den Rest die eigenen Positionen finden läßt, dann taugt er wirklich nur als Betonschuh für den GF Sport und die Spree.

    Ich frage das allen Ernstes: Was will der Trainer mit Lustenberger (der eindeutig der bessere 6er als Niemeyer ist) in der IV neben Franz und zwischen Ndieng und Bastians?
    Das hat Niemeyer schon mal überzeugen gespielt. Luhukay schwächt also die Abwehr und das DM. Das hat ja nicht mal Röber geschafft.
    Niemeyer hat keine Spieleröffnung und war im Vorfeld durch seine Fouls und Ballverluste bisher an jedem Gegentoren beteiligt.
    Dazu kommt dann Ronny wieder ins DM und kann wegen der hektischen Spielweise Niemeyers überhaupt nicht am Spiel teilnehmen, zudem sollen Ramos und ÄBH ebenfalls aus dem DM auf einer Seite über die Außen kommen. Wat fürn bekiffter Gedanke kam denn da aus Holland eingeflogen?

    Wagner soll den Stoßstürmer spielen. Der hat in 30 Ligaspielen in Bremen 5 Tore geschossen und es in Lautern in 5 Spielen auf einen Assist gebracht. In Worms ist ihm der Ball gegen die Brust geprallt zum 1:1. Die anderen Aktionen waren nur für die Flora und Fauna rund ums Stadion gefährlich. Und deswegen muß Ramos den Wasserträger für diesen Beinamputierten spielen?

    Der junge Kachunda war völlig verloren. Das ist vielleicht einer in 3, 4 Jahren. Ausgeliehen haben unsere Esel-Dressurreiter den Jungen aus MGB. Wie lange will denn der Almdödler sich noch an uns rächen? Will er den Kopf von Preetz? Kann er haben, ist sowieso nichts drin.

    Ich frage mich also bei dieser Aufstellung, was der Holländer in Worms wollte. Gewinnen bestimmt nicht. Worms hatte auf den wichtigsten Positionen, Abwehr und Spielmacher, gestandene Kämpen aus der Gründungszeit des Fußballs, schon mit allen Wassern gewaschen, bevor es heiß wurde. Auf den laufintensiven Positionen standen keine guten Fußballer, dafür aber Windhunde. Mit diesem kleinen Trick und dem Mitleid des Schiedsrichters gegenüber dem Liga-Kleinen haben sie dem fliegenden Holländer aufgezeigt, daß Fußball auch Spaß machen kann, wenn die Spieler da spielen dürfen, wo es ihnen Spaß macht.

    Tschüß Worms. Genießt den Sieg. Eure Ligaspiele werden schwieriger.
     
    hbscwilly gefällt das.
  3. Rückblick DFB-Pokal-Teilnahmen

    2004/05 2. Runde Eintracht Braunschweig - Hertha BSC 3 : 2 ausgeschieden
    2005/06 Achtelfinal FC St. Paul - " 4 : 3 " n.V.
    2006/07 Viertelfinal VfB Stuttgart - " 2 : 0 "
    2007/08 2. Runde Wuppertaler SV Bor. - " 2 : 0 "
    2008/09 2. Runde Borussia Dortmund - " 2 : 1 " n.V.
    2009/10 2. Runde TSV München - " 6 : 3 " n.E.
    2010/11 2. Runde TUS Koblenz - " 2 : 1 "
    2011/12 Viertelfinal B. Mönchengladbach - " 0 : 2 " n.V.
    2012/13 1, Runde Wormatia Worms - " 2 : 1 "


    Nun kann man sich gezielt auf den Wiederaufstieg konzentrieren. Die Doppelbelastung ist zwar leider schon sehr früh weg.
     

Diese Seite empfehlen