1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo liebe Besucherin, hallo lieber Besucher, herzlich willkommen bei hertha-chat.de.

    Auch als nicht angemeldetes Mitglied im Forum können Sie recht viele Funktionen des Forums nutzen. Schauen Sie sich um und entscheiden Sie selbst, ob Sie als Besucher oder als Mitglied im Forum tätig sein möchten. Die Teilnahme an unserem Fußball Tippspiel ist jedoch den registrierten Mitgliedern vorbehalten.

    Sollte dies Ihr erster Besuch bei uns im Forum sein, finden Sie eine Bedienungsanleitung in der Hilfe. Möchten Sie alle Funktionen des Forums nutzen, ist dafür eine unkomplizierte Registrierung erforderlich, die einfach und schnell erledigt ist. Weitere Hinweise zur Nutzung des Forums finden Sie in unseren Community-Regeln.

    Wenn Sie eine Vollansicht des Forums bevorzugen wählen Sie in der Style Auswahl HC 2014 (fluid), dann erscheint das Forum der gesamten Bildschirmbreite.
    Information ausblenden

Vladimir Darida

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Trainer" wurde erstellt von Der alte Mann am Meer, 18. Juli 2015.

  1. CKL8ywvWgAE8O5i.jpg


    Die Unterschrift ist trocken.
    Herzlich Willkommen in der Mannschaft

    [​IMG]
    Vorname: Vladimir
    Nachname: Darida
    Nation: [​IMG] Tschechien
    Verein: Hertha BSC
    Geboren am: 08.08.1990

    Für den tschechischen Nationalspieler (25 Länderspiele) zahlt Hertha nach kicker-Informationen - gestaffelt in Raten - eine Sockelablöse von gut 3,5 Millionen Euro, weitere Boni sind Bestandteil des Vertragswerks.

    "Wir sind sehr froh, mit Vladimir Darida eine zentrale Position in unserem Team ganz hervorragend besetzt zu haben", sagte Manager Michael Preetz. "Vladimir Darida ist ein junger, aber trotzdem erfahrener, variabler Spieler, der dem Spiel unserer Mannschaft viele wichtige Impulse geben wird." Der Neuzugang selbst berichtete von "ganz entspannten" Gesprächen mit den Verantwortlichen: "Wir haben über die Ideen gesprochen, wie Hertha in der neuen Saison Fußball spielen soll. Wir waren da schnell auf einer Wellenlänge."
     
  2. Darida für Dardai. Kommen jetzt auch Airdad, Dadari, Riadad, Draida?
    Spaß beiseite. Hertha hat einen geholt, der Fußball spielen und laufen kann, zudem auch Chefqualitäten besitzt. 3,5 Millonen plus X klingt vie, aber das kosten Wanderfacharbeiter nun mal heutzutage. Ein Dreijahresvertrag hätte es aber auch getan, finde ich.
     
  3. Christoph,
    Chefqualitäten wirst du erstmal noch nicht erleben, der Junge gilt eher als introvertiert. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. ;) Die vier Jahre sind gar nicht so übel. Wenn er mannschaftlich einschlägt, wird er uns helfen können und jedes Jahr teurer werden.
     
  4. Tja, DaMaM, WENN er einschlägt. Eine Stammplatzgarantie sehe ich für ihn nicht. Da gibt es ja nicht nur Skjelbred, Lusti, sondern auch noch Cigerci, Beerens, Hosogai und Baumjohann, vielleicht sogar Ronny und Talente wie Kohls. Schwuppdiwupp hätten wir dann eine unzufriedene lebende Karteileiche, wie wir sie jetzt in vd Bergh, Niemeyer und Wagner besitzen.
    Und WENN Dardai einschläg, spielen wir vielleicht schon in zwei Jahren in der EL. Ob Darida da mithalten kann?
    Ich weiß nicht, ich weiß nicht.
     
  5. Christoph,
    ich lebe schon mit Hertha seit einigen Jahrzehnten im "wenn, dann"-Modus, da werde ich dieses Jahr auch noch aushalten.:rolleyes:
    Also: Wenn Dardai in seinem Sinne ausmisten kann, dann hat er ein Stückweit seine Mannschaft,die für ihn durchs Feuer rennt. Wenn dann sein Namens-Buchstaben-Vetter dabei ist, soll es mir recht sein..... aber wer weiß das schon. :Geh_spielen::)
     
    Herthamos gefällt das.
  6. Daridas Rückkehr ist in Sicht
    Beim WM-Qualifikationsspiel gegen seine norwegischen Teamkollegen Rune Jarstein und Per Skjelbred am Freitagabend in Prag hätte Vladimir Darida gern auf dem Platz gestanden. Die Partie verpasst der tschechische Mittelfeldspieler wegen seines Außenbandrisses im linken Sprunggelenk. Aber die Rückkehr rückt näher: Seit dieser Woche trainiert Darida bei Hertha BSC wieder auf dem Platz - vorerst individuell.

    [​IMG]
    Die Rückkehr von Herthas Vladimir Darida deutet sich an.
    © imago[​IMG]
    Der 26-Jährige arbeitet läuferisch seinen Rückstand auf und hat auch schon wieder den Ball am Fuß. Zeigt der Fuß in den nächsten Tagen keine Belastungsreaktion, will Darida in der kommenden Woche beim Bundesliga-Vierten ins Mannschaftstraining zurückkehren. Manager Michael Preetz prognostiziert: "Wenn Vladimir zurück ist, wird es schnell gehen. Er ist ein Musterprofi und ein absoluter Kämpfer."

    Darida, der nach seinem Wechsel vom SC Freiburg nach Berlin im Sommer 2015 auf Anhieb zum Taktgeber des Hertha-Spiels geworden war, hatte sich am 18. September beim 2:0-Heimsieg gegen Schalke schwer am linken Sprunggelenk verletzt, als er den Schuss eines Gegenspielers unglücklich blockte. Wegen der ersten schweren Verletzung seiner Karriere hatte der 41-fache Nationalspieler auch Tschechiens WM-Qualifikationsspiel Anfang Oktober in Hamburg gegen Deutschland (0:3) verpasst. "Mit Vladi haben wir viel Ballbesitz und einen guten Spielfluss", sagt Trainer Pal Dardai. "Ohne ihn hat sich unser Spiel verändert."

    Er ist ein Musterprofi und ein absoluter Kämpfer.Hertha-Manager Michael Preetz über Vladimir Darida

    Auf der Zehn durften zuletzt Salomon Kalou und bis zu seiner Rot-Sperre Valentin Stocker ran, beide erledigten den Job ausgesprochen gut. Trotzdem gilt Darida, der in den beiden vergangenen Spielzeiten jeweils laufstärkster Bundesliga-Profi war, in Berlin als Schlüsselspieler. "Einen Spieler, der solch eine Symbiose aus Defensive und Offensive ist, haben wir sonst nicht im Kader", sagt Preetz. "Vladi kann verteidigen, Bälle verteilen und selbst für Torgefahr sorgen. Dass wir ohne zentrale Spieler wie ihn und lange Zeit Salomon Kalou einen solchen Saisonstart geschafft haben, wertet die Leistung der Mannschaft zusätzlich auf."

    Die anfänglichen Befürchtungen, für Darida sei mit der Verletzung die Hinrunde gelaufen, bewahrheiten sich offenkundig nicht. Dem kicker hatte der zweimalige EM-Teilnehmer (2012, 2016) zuletzt in einem Interview gesagt: "Ich werde mit noch mehr Lust auf Fußball zurückkommen. Es ist mein Leben. Ich habe immer Lust, aber wenn man dann nicht spielen darf, wird der Hunger noch größer." Bald darf der Mann, bei dem im Sommer Champions-League-Teilnehmer AS Monaco vergeblich angefragt hatte, wieder spielen. Das ist für ihn eine gute Nachricht - und für Hertha auch.

    Steffen Rohr
     
  7. Einfach nur geil, dieser Dar(i)da(i)-Gedächtnisknaller von Daradi-Diara-Dradia-Dardai-Darida...

    ...und jetzt mal in der Liga, Vladi!
     

Diese Seite empfehlen