1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo liebe Besucherin, hallo lieber Besucher, herzlich willkommen bei hertha-chat.de.

    Auch als nicht angemeldetes Mitglied im Forum können Sie recht viele Funktionen des Forums nutzen. Schauen Sie sich um und entscheiden Sie selbst, ob Sie als Besucher oder als Mitglied im Forum tätig sein möchten. Die Teilnahme an unserem Fußball Tippspiel ist jedoch den registrierten Mitgliedern vorbehalten.

    Sollte dies Ihr erster Besuch bei uns im Forum sein, finden Sie eine Bedienungsanleitung in der Hilfe. Möchten Sie alle Funktionen des Forums nutzen, ist dafür eine unkomplizierte Registrierung erforderlich, die einfach und schnell erledigt ist. Weitere Hinweise zur Nutzung des Forums finden Sie in unseren Community-Regeln.

    Wenn Sie eine Vollansicht des Forums bevorzugen wählen Sie in der Style Auswahl HC 2014 (fluid), dann erscheint das Forum der gesamten Bildschirmbreite.
    Information ausblenden

Trainer Pál Dárdai & Rainer Widmayer ab 05.02.2015

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Trainer" wurde erstellt von Der alte Mann am Meer, 9. Februar 2015.

  1. [​IMG]
    Pál Dárdai

    [​IMG] upload_2015-2-9_12-21-23.jpeg


    Dárdai begann seine Laufbahn beim MFC Pécs und wechselte im Januar 1996 zu BVSC Budapest. Noch vor dem Bundesligaaufstieg verpflichtete Hertha BSC den damals 20-Jährigen im Januar 1997. Während seiner Zeit in Berlin wurde er auch zum ungarischen Nationalspieler. Im Jahr 1999 wurde Dárdai zu Ungarns Fußballer des Jahres gewählt.

    Am 13. März 2009 wettete Dárdai in Absprache mit der Brauerei Carlsberg, einem Sponsor des Vereins, dass bei den ausstehenden fünf Heimspielen von Hertha BSC nicht jeweils mehr als 55.000 Zuschauer erscheinen würden. Nachdem er die Wette verloren hatte, wurde am 16. Mai 2009 beim Heimspiel von Hertha BSC gegen den FC Schalke 04 die Wettschuld eingelöst und 55.000 Liter Freibier für die Stadionbesucher bereitgestellt. Am 13. März 2010 bestritt Dárdai bei der 1:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Nürnberg sein 281. Bundesligaspiel für die Hertha und löste damit Michael Sziedat als Rekordbundesligaspieler der Berliner ab. Insgesamt kam er auf 286 Spiele in der ersten und 11 Spiele in der zweiten Bundesliga.

    Im Juni 2010 verlängerte Hertha BSC den Vertrag mit Dárdai um ein Jahr. Die Rückrunde verbrachte er in der Reservemannschaft. Nachdem sein Profivertrag zum Ende der Saison 2011/12 ausgelaufen war, unterzeichnete Dárdai einen neuen Amateurvertrag bei den Berlinern. Nebenbei machte er seinen Trainerschein. Mit Ende der Saison 2011/12 beendete er seine Laufbahn als Fußballspieler.

    Ab der Saison 2013/14 übernahm er die U-15 von Hertha BSC als Cheftrainer. Am 18. September 2014 wurde er Interimstrainer der ungarischen Fußballnationalmannschaft. Er soll die Mannschaft in den verbliebenen Spielen im Jahre 2014 trainieren. Im Dezember 2014 wurde bekannt, dass Dárdai – neben seiner Tätigkeit als Cheftrainer der U-15 von Hertha BSC – sein Engagement als ungarischer Nationaltrainer bis November 2015 ausweitet und somit die komplette restliche EM-Qualifikation die ungarische Fußballnationalmannschaft betreuen wird.

    Am 5. Februar 2015 übernahm Dárdai die auf dem 17. Tabellenplatz stehende Profimannschaft von Hertha BSC und führte sie gemeinsam mit Rainer Widmayer am 7. Februar zum 2:0 Sieg In Mainz.

    Pal hat 3 Söhne, Marton, Pál und Bence.

    [​IMG]
    Rainer Widmayer
    Unknown.jpeg
    Unknown.jpeg


    geboren am 2. April 1967 in Sindelfingen. ist ein ehemaliger
    Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler begann nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn eine Trainerkarriere.
    Widmayer begann seine Fußballerkarriere bei der SpVgg Renningen. Über die SpVgg 07 Ludwigsburg kam er zum 1. FC Pforzheim, für den er in der drittklassigen Oberliga Baden-Württemberg auflief. Von dort wechselte er 1993 zum Ligarivalen TSF Ditzingen, den er nach erfolgreicher Qualifikation für die Regionalliga Süd nach nur einer Spielzeit in Richtung Oberligist VfR Pforzheim verließ. 1995 kehrte er zur SpVgg 07 Ludwigsburg zurück. Nach zwei Spielzeiten für den Regionalligisten wechselte er zum Ligarivalen SSV Ulm 1846. Dort stand er bis 1999 unter Vertrag und kam somit nach dem Aufstieg in die Zweite Bundesliga zum Einsatz. Insgesamt bestritt er 19 Zweitligapartien. Am Ende der Saison verkündete er sein Karriereende.

    Ab Juli 2000 war Widmayer als Assistenztrainer beim VfB Stuttgart angestellt und war hauptsächlich für die zweite Mannschaft des Vereins tätig, aus der er Spieler für die 1.Liga entwickelte. Im Januar 2006 wechselte er zum Grasshopper Club Zürich, um dort seinem ehemaligen Stuttgarter Kollegen Krassimir Balakow zu assistieren. Bei seiner zweiten Station in der Schweiz war er von Ende Oktober 2007 bis Mai 2008 wieder Balakows Assistent, als dieser zum FC St. Gallen wechselte. Nach dem Abstieg in die Challenge League wurde das Trainerduo jedoch freigestellt.

    Nach der Entlassung von Armin Veh wurde Widmayer am 23. November 2008 neuer Trainer des VfB Stuttgart und ist dabei Assistent von Teamchef Markus Babbel. Am 6. Mai 2009 unterzeichnete Widmayer einen bis Ende Juni 2011 laufenden Vertrag als Co-Trainer an der Seite von Cheftrainer Babbel, der selbst die Fußballlehrerlizenz erwirbt. Am 6. Dezember 2009 wurde er zusammen mit Babbel von seinen Aufgaben beim VfB entbunden.Am 17. Mai 2010 wurde bekannt, dass er erneut Babbels Co-Trainer bei dessen neuem Verein Hertha BSC wird. Nach dessen Entlassung am 18. Dezember 2011 betreute Widmayer das Team interimsweise bis Jahresende. Bei seinem einzigen Spiel konnte er mit einem 3:1-Sieg über den 1. FC Kaiserslautern die Hertha in das Viertelfinale des DFB-Pokal führen. Nachdem Michael Skibbe als neuer Chef-Trainer verpflichtet wurde, verließ Widmayer auf eigenen Wunsch den Verein. Darauf verständigte man sich einvernehmlich. Skibbe verkündete allerdings bei seiner Vorstellung, dass er gerne mit Widmayer zusammenarbeiten würde und er daher das Gespräch mit ihm suchen werde. Widmayer lehnte das Angebot Skibbes ab, da er auch künftig mit Markus Babbel zusammenarbeiten wolle. Am 10. Februar 2012 ging Widmayer gemeinsam mit Babbel zur TSG 1899 Hoffenheim.Am 3. Dezember 2012 wurde er ebenso wie der Cheftrainer von seinen Aufgaben in Hoffenheim mit sofortiger Wirkung entbunden.

    Am 5. Februar 2015 kehrte Widmayer als Co-Trainer von Pál Dárdai zu Hertha BSC zurück und führte an Páls Seite die seit Monaten erfolglose Hertha am 7. Februar 2015 zum ersten Sieg (0:2) des Jahres bei Mainz 05.

     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Februar 2015
    ede, Atze und Cinnamon gefällt das.
  2. hoffentlich kommt mit Ihnen auch der Erfolg wieder... Und als alte Herthaner könnten sie uns vielleicht auch wieder in Erfolgsspur bringen und "Identifikationsfiguren" werden!
     
  3. ich sag mal Willkommen im Forum :D
     
  4. Und ich bin wohl gerade der glücklichste Trainer-Groupie :)
     
  5. ede

    ede

    Da wäre ich mir nicht so ganz sicher ! ;):D
     
    Der alte Mann am Meer gefällt das.
  6. Pal wird Trainer und schon seid ihr wieder da :D freu mich
     
    Pits gefällt das.
  7. ede

    ede

    #Rekordtrainer
     
  8. @Cinnamon
    Ich war vorher schon mal auf kurzer Stippvisite da ;) Zur Zeit ist aber einiges los, dass ich leider wenig Zeit finde. Aber ich gelobe baldige Besserung und bis dahin wird Pál das schon rocken :cool:

    @ede
    Kampflos gebe ich diesen Status garantiert nicht her :p;)
     
    Cinnamon gefällt das.
  9. ede

    ede

    Habe ich nicht anders erwartet; kämpfen ist im Zusammenhang mit Pal ja Tautologie ..
    und das MINDESTE! ... Ich werde kämpfen ( arbeiten ) bis zum Tod ;):p ...
    bis dahin trainiere ich .. # Zweikampf :cool:

    Pal rockt und ist nach lauter Trauerspielen und dem Dauer- Trauerk(o)loß auf der Bank ein wohltuendes, positives Gegenstück .. #Sonne
     
    Pits gefällt das.
  10. Vielleicht noch ein paar Groupie accessoire für die Dame und den Herren :D PAL.jpg
    Nach der Wikipedia Definition hat übrigens Pits schon gewonnen ;)
    Das Groupie (engl.) ist ein weiblicher Fan, der seine Aufmerksamkeit einem.......
     
    Pits gefällt das.
  11. ede

    ede

    Pffhh... woll'n wa doch mal sehen... für Pal betone ich dann erstmal b.a.w. meine weibl. Seite..
    und lasse ich mich ansonsten notfalls auch umoperieren ! :D .. spätestens, wenn wir mit der Meisterschale durchs Brandenburger Tor...
     
  12. [​IMG] @Atze Das ist geil! :D

    Ich glaube, ich habe auch in Sachen "Ausdauer" mehr Punkte... mal schauen:
    @ede seit wann bist Du Fan von Pál?

    Aber eigentlich soll das ja hier kein Wettkampf werden - wichtig ist, dass Pálcsi frischen Wind in die Mannschaft bringt und den Kampfgeist bei ihnen weckt!
     
  13. ede

    ede

    Gibt es das auch mit blau- weißem Herzen ?
    @Pits : seit Balisto-Keks-Riegel, Raider und der ersten Sekunde ! ..
    .. und werfe noch sein Trikot mit seiner Signatur " meinem treuesten Fan " in die Waagschale ...
    aber.. kein Wettkampf ! .. beide gleich doll !? .. den frischen Wind hat er schon gebracht !
    # Rekordtrainer
     
    ultrahertha99 gefällt das.
  14. 539-e21772f623d5e27ad4ecc82fa1bd1648 2.jpg 539-e21772f623d5e27ad4ecc82fa1bd1648 2.jpg 539-e21772f623d5e27ad4ecc82fa1bd1648 2.jpg ;)

    Such dir eins aus, ede. Aber Atze kann das sicher noch besser.
     
    Atze, ede und ultrahertha99 gefällt das.
  15. Der alte Mann am Meer und ede gefällt das.
  16. ede

    ede

    .. und kommt dann (als neuer Trikot-Sponsor) auf die ( Spieler (!!!..)-) Trikots der kommenden Saison, nachdem jeder Hertha-Fan 1001,- Eur gespendet hat ..und wir damit unter anderem die Abfindung von MP finanziert haben werden ! :cool:
     
  17. Okay... beide gleich doll ;)

    Die Pressekonferenzen sind übrigens wieder echt sehenswert, seit Pálcsi Trainer ist :D
     
    Der alte Mann am Meer und ede gefällt das.
  18. Das Logo auf einem Fähnchen wäre toll :) 539-e21772f623d5e27ad4ecc82fa1bd1648 2.jpg
     

    Anhänge:

    Der alte Mann am Meer und ede gefällt das.

  19. Na, zum Glück hat er das mit dem beerben nicht wörtlich umgesetzt!
     
    gazza, Atze und Herthamos gefällt das.
  20. ede

    ede

    P (OK) A L ! ! ! ... image.jpeg P(OK)AL.
     

Diese Seite empfehlen