1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo liebe Besucherin, hallo lieber Besucher, herzlich willkommen bei hertha-chat.de.

    Auch als nicht angemeldetes Mitglied im Forum können Sie recht viele Funktionen des Forums nutzen. Schauen Sie sich um und entscheiden Sie selbst, ob Sie als Besucher oder als Mitglied im Forum tätig sein möchten. Die Teilnahme an unserem Fußball Tippspiel ist jedoch den registrierten Mitgliedern vorbehalten.

    Sollte dies Ihr erster Besuch bei uns im Forum sein, finden Sie eine Bedienungsanleitung in der Hilfe. Möchten Sie alle Funktionen des Forums nutzen, ist dafür eine unkomplizierte Registrierung erforderlich, die einfach und schnell erledigt ist. Weitere Hinweise zur Nutzung des Forums finden Sie in unseren Community-Regeln.

    Wenn Sie eine Vollansicht des Forums bevorzugen wählen Sie in der Style Auswahl HC 2014 (fluid), dann erscheint das Forum der gesamten Bildschirmbreite.
    Information ausblenden

Personalkarussell - wer geht, wer bleibt?

Dieses Thema im Forum "Transfers" wurde erstellt von Herthafreak, 30. April 2010.

  1. Hatte ich zwar an anderer Stelle und im Zusammenhang mit nem anderen Spieler schon mal. Aber auch für Kacar gilt, daß er ein junger, entwicklungsfähiger Spieler ist. Und er sollte seine Entwicklung nach vorn ausrichten und nicht nach unten. Und dies tut er auch mit dem Unterzeichnen des HSV - Vertrages. Von ihm zu erwarten, daß er aus Liebe zu Hertha auf die Weiterführung seiner Entwicklung verzichtet, ist Wunschdenken. Er ist Fußballprofi und eben nicht Fan von Hertha BSC.

    Und was die Management - Schelte angeht, sehe ich in der Kausa Kacar keine Fehler. Kacar wollte nicht in Liga 2 spielen. Warum auch? Er ist besser. Also kann es nur darum gehen, das Maximale aus einem Transfer herauszuholen. Dazu braucht man Fingerspitzengefühl, weil man ja auch nicht überreizen darf. 5 Mio hat Preetz für den Spieler als Mindestsumme aufgerufen, es ist mehr geworden. (An Spekulationen über "kolportierte" Summen beteilige ich mich nicht, da es dann ins Uferlose geht) Angesichts der finanziellen Lage und des Ziels des sofortigen Wiederaufstiegs mit halbiertem, aber immernoch starken Etat kann ich keine "Verramschung" erkennen. Einen unmotivierten oder dauerverletzten Kacar mit Erstligagehalt kann sich die Hertha noch viel weniger leisten, als gar keinen Kacar.
     
  2. Nun hast du ja diesmal noch ein "evtl." eingefügt, aber mich ärgerte schon deine erste Einordnung in einem früheren Post von Ramos in die Schublage der Unmotivierten.

    Ich gehe mal davon aus, daß du in der vergangenen Saison alle Spiele mit Ramos gesehen haben wirst. Und dann mußt du eigentlich festgestellt haben, daß es nicht ein einziges Spiel von Ramos gab, selbst in der aussichtslosesten Situation, in dem er nicht topmotiviert war, gewinnen zu wollen, Mitspieler (bis auf manche und verständliche Situation mit Raffael) in erfolgversprechenden Situationen anzuspielen und kämpferisch wie auch schön spielend sowie in der Abwehrbereitschaft alles für Hertha zu geben. Warum sollte er also "evtl." nicht topmotiviert sein? Ich empfinde diese weissagenden Unterstellungen als "Schmarrn", genau wie deine Lobeshymnen auf noch nicht geborene Kinder nur aufgrund ihrer genetischen Vorahnung.

    Ramos ist bei seiner Unterschrift für Hertha sicher davon ausgegangen, daß ein Hauptstadtclub in Deutschland mit derselben fachlichen und respektvollen Professionalität geführt und anerkannt wird wie im Rest der Welt. Er wußte leider nicht, daß in den Deutschen immer noch München die heimliche Hauptstadt ist. Ich halte ihn sogar für so intelligent, daß er schnell erkannt hat, daß das nicht so ist. Und trotzdem hat man keiner seiner Minuten auf dem Platz angemerkt, daß er eigentlich von der sportlichen Realität Herthas sehr enttäuscht war. Da dann, nachdem alle Messen unseres Abstiegs gesungen waren, den Wunsch zu äußern, nicht in der 2. Liga spielen zu wollen (zumal da ja noch immer die Gefahr der Weiterverpflichtung des ÜLF im Raume stand) halte ich für völlig berechtigt.
    Jetzt gibt es diese Äußerungen nicht mehr, weder von seinem Manager noch von ihm.

    Ich gehe also davon aus, daß ein Ramos, sollte er bis dahin nicht noch verkauft werden, auch in der 2. Liga sein Bestes für Hertha geben wird. Er wird im Trainingslager wie auch in den restlichen Trainingseinheiten auch aufgrund seiner Intelligenz sehr schnell festgestellt haben können, daß Babbel anderes will, als das bisherige Glück- und Nichtglückgewurschtel. Und Babbel wird ihm seine Wichtigkeit schon deutlich gemacht haben, wie es ihm bei Ebert gelungen ist, als er dem die Altersgenossen und ehemaligen U-Natikollegen bei der WM als Ansporn und Ziel vor Augen führte.

    Sollte es so kommen, daß wir die spielstärkste Mannschaft der 2. Liga werden, dann wird Ramos seinen Anteil daran haben und sehr großen Spaß empfinden. Und wir auch.
     
  3. ede

    ede

    @hbscwilly:

    Erster Absatz: volle Zustimmung.

    Zweiter Absatz: sehe ich eher im Gesamtkontext und perspektivisch!

    Mal vereinfacht dargestellt:

    Ziel: das Optimum... 11 Spieler...11 erledigte Baustellen... 11 rotierende Teller ..dazu noch möglichst jede Position/Baustelle mit einem "Backup" versehen ... dabei eine gesunde Struktur/Mischung/ Hierarchie ...Erfahrung und jugendlicher Tatendrang/Ehrgeiz...Identifikationsfiguren/Typen.

    Nach dem Abstieg stehen wir vor einem Neuanfang und haben aber auch die Chance dieses Neuanfangs. Natürlich kann die finanzielle Situation und die Realität "2.Liga" nicht außen vor gelassen werden; gerade daher ist aber auch jeder Transfer..jede erledigte Baustelle im Gesamtpuzzle besonders wichtig.

    Mein Ansatz ist dabei immer, von einem festen ( möglichst bewährten Gerüst ) auszugehen.. und die fehlenden Puzzleteilchen Stück für Stück nach Priorität abzuhaken.

    So nun auf den Punkt gebracht: wenn ich ein begrenztes Budget habe ( was im übrigen für andere Fußballvereine durchaus auch gilt .. unser Etat liegt nicht gerade am Ende der Zweitligaclubs..und unser Ziel muß-und kann nur der direkte Wiederaufstieg dabei sein (!) ).. , muß ich sehen, wo ich die Prioritäten setze und wo/ inwieweit ich ins Risiko gehen will) .

    Setze ich mein Geld eher auf Raffy ( in der Vergangenheit z.B. Arne/Raffy und nicht Joe/Pante ) und Risikotransfers oder sinnvoll(er) ( ,-) ) ein.. und wie perspektivisch denke ich dabei !?

    Kacar: gerade ER hat/ HÄTTE kein exorbitantes Gehalt gekostet, welches auch in der Zweiten Liga ( Preis-Leistungsverhältnis) relativ locker zu stemmen gewesen wäre !

    Eine Baustelle wäre auf lange Jahre ( den Wiederaufstieg vor Augen ) hinaus erledigt und stark besetzt gewesen ! Kacar genügt in der Tat auch Erstligaansprüchen.

    Was nutzt es mir wirtschaftlich, wenn ich lauter gute Zweitligafußballer habe, dann aber ein Jahr später wieder neu anfangen/ kaufen muß ?

    Alle 11 Teller rotieren nicht gleich schnell, es muß immer nachjustiert werden, aber Kacar wäre ein langfristig brauchbarer und vielversprechender Spieler/Teller gewesen, bei dem das Preis-

    Leistungsverhältnis gestimmt hätte; bei Spielern wie Raffy habe ich da eher so meine Zweifel... !!! Wir brauchen zudem Säulen ..und keine (Voll-)pfosten..und ..um mal für Dich kurz zum

    Eishockey zu schwenken.. nicht jede Saison 11 komplett neue/fremde Teller, ohne das Wissen, daß dabei noch alle Tassen im Schrank sind !

    Wild zusammengekaufte Söldnertruppen- trotz angespannter Finanzlage...

    Wir brauchen Spieler, die die Mentalität haben, unbedingt siegen zu wollen, die mit Leidenschaft spielen und andere mitreißen können ! ....Kacar ? !

    Fazit: wirtschaftlich und sportlich macht dieser Transfer keinen Sinn ( zumal der HSV stark unter Zugzwang war und wir die Option gezogen hatten).

    Eine Aktie verkaufe ich (ohne Not !) auch nicht, wenn der Kurs gerade unten ist ... !

    Wir hätten Kacar verdammt gut gebrauchen können..und er wäre ein wichtiger Baustein in Sachen Wiederaufstieg gewesen..

    Jeder Chef muß wissen, auf welches Pferd/welche Pferde er setzt und wer ihn (uns) weiterbringt..


    Was eine angeblich "achso attraktive Transfereinnahme (- zumal bei uns hinterher bisher oft sensationell schlecht investiert )" bringen kann,

    sollten wir in Sachen Pante und Joe doch eigtl. mittlerweile verstanden/gelernt haben !? ?


    Den direkten Wiederaufstieg nicht zu schaffen, wird sich Hertha wohl "weniger- bis nicht" leisten können... die Weiterverpflichtung Kacar`s wäre auch keine Garantie für diesen Aufstieg

    gewesen, hätte dessen Wahrscheinlichkeit aber wohl stark erhöht ! Wir brauchen Männer ..und keine Mäuse und (glatte) Mitläufer !

    Führungsspieler, Typen, Spieler mit Charakter !!!! ..nicht unbedingt 11, aber wenigstens ein paar ! Die Verträge von Hubnik und Mija machen daher Sinn... andere wohl weniger !

    Wo bleibt das Geld des verschleuderten Tafelsilbers, von dem uns nur noch arg wenig geblieben ist !??.. wie paßt das dazu, wieder nach oben zu wollen und sich dort dauerhaft

    festzusetzen !? Wie wird unser unternehmerisches Risiko eingesetzt ?

    Kacar ist ein offensiv starker 6er, der mit seinen 23 Jahren noch lernen (muß) wird, sich seine Kraft und seinen Einsatz noch besser einzuteilen.

    Nun werden ANDERE ihre Freude an ihm haben..unser Schmerzensgeld wird sich dagegen -wie schon so oft- eher äußerst bescheiden wahrnehmen lassen.

    War AW (2.LIGA/+Friend..)wirklich soviel besser/ günstiger als Pante ?

    Nicht, daß MANCHE noch im Nirvana aufwachen ....
     
    JakeBlues gefällt das.
  4. Beichler konnte im Testspiel gegen BFC Dynamo überzeugen, der Linksfuß wurde im LOM eingesetzt und hat durchgespielt.
    Wenn keiner mehr ausfällt, zeichten sich die Offensiv-Stammformation so ab:

    ------Friend/Lasogga-----
    Beichler-Raffa-Ramos/Ruka

    Defensiv dürften Aerts, Lell, Mija, Hubnik, Kobi und Lusti für die Stammformation vorgesehen sein.
    Aussichten auf die letzte vakante Position (LOV oder halblinkes DM) haben Ronny, Dardai oder Schulz.
    Anwärter auf die Kapitänsbinde sind Kobi und Raffa.
     
  5. ede

    ede

    Da stellt sich mir doch glatt die Frage, welcher von den genannten Spielern weniger nicht geeignet für dieses wichtige Amt ist..
     
  6. Ich bin mir sicher, dass wir auch ohne Kacar aufsteigen werden. Kacar hat mich, insgesamt gesehen, enttäuscht. Seine gute Phase dauerte nicht lange und danach kam viel zu wenig von ihm. So unmotiviert wie er letzte Saison wirkte, glaube ich kaum, dass es in der zweiten Liga besser geworden wäre. Dann steigen wir auf und Kacar hat noch ein Jahr Vertrag, das er bestimmt noch spielen würde, bevor er ablösefrei weg ist. Den Verkauf von Kacar sehe ich insgesamt sehr positiv an. 5,5 Millionen sind eine schöne Summe für einen solchen Risikofaktor wie Kacar. Und dazu kann man sich bestimmt dann eine Million extra vorstellen (und wenn nicht, dann hat es Hamburg eben nicht in die Euro-League geschafft, was mich gar nicht stören würde). Und da er in Hamburg nicht bis Ende seine Karriere spielen wird, wird er möglicherweise nochmal eine Million in unsere leere und verschuldete Kasse bringen. Mit den Ablösen für Friedrich, Boateng-Nachschlag und Kacar haben wir über 10 Millionen Euro mehr, oder weniger, wenn es um die Schuldentilgung geht. Dazu haben wir eine sehr gute Mannschaft, für Zweit-Liga-Verhältnisse auf jeden Fall! Auf Beichler freu ich mich besonders, da er mein Wunschtransfer war. Ich sehe ganz viel Potenzial in ihm, und wenn Ruka ein starker Konkurrent ist, dann umso besser. Somit habe ich keinen Zweifel, dass wir auch den Ausfall von Ebert kompensieren werden. Insgesamt ist es eine sehr gute Mischung und dabei gibt’s etliche jüngere talentierte Spieler.
    Ich hoffe, dass Ramos bleibt und glaube, dass er daran noch Freude finden kann. Ansonsten muss jemanden 10 Millionen hergeben, sonst würde ich ihn nicht freigegeben. Und wenn jemand das bietet, dann kann man auch einen Ersatz für drei, vier Millionen finden und noch weniger Schulden haben. Wir reden immerhin über die zweite Liga, und Ramos ist eigentlich ein sehr guter Erstligastürmer. Mit Ramos sind wir der FC Bayern der zweiten Liga. Ohne ihn, sind wir einfach Aufstiegskandidat Nummer eins. Ich bin jedenfalls guter Dinge und freue mich auf die kommende Saison.
    Was wiederum nicht heißt, dass ich mit allen Transfers glücklich bin. Ich finde die Verpflichtung von Friend sehr fraglich, und sie könnte sich als einen deutlich überteuerten Transfer erweisen, wenn nicht sogar als totaler Flop. Dagegen bin ich von Lasogga einfach begeistert! Der ist ein Riesentalent. Ich weiß nicht, ob er uns lange erhalten bleibt (Rückkaufrecht oder sowas), aber wenn Friend versagt, dann wird uns Lasogga in die erste Liga schießen. ;)
     
  7. Lasogga wird uns mindestens 2 Saisons erhalten bleiben. Bayer Leverkusen hat angeblich ein Rückkaufrecht 2012 für ca. 1.5 - 2 Mio schätzungsweise.
    Dafür haben wir ihn jetzt ablösefrei bekommen. 2012 dürfte dann Torunarigha auch schon weit genug sein, um im Profikader zu spielen...
     
  8. in der Tat eine sehr schwierige Auswahl in diesem Jahr, da derjenige nun auch Stammspieler sein sollte.
    Dardai wäre der einzige der mir spontan einfällt aber ich denke nicht das Pal eine Stammplatzgarantie bekommt und daher von Babbel und der Mannschaft nicht als Kapitän bestimmt wird.
    Raffael halte ich für absolut ungeeignet, der spricht ja noch nicht mal vernünftig deutsch...
    und Kobiaschwili passt auch nicht so richtig in dieses Amt?
    Für mich wäre Lustenberger ein Kandidat, der ist nun schon ne Weile im Verein und identifiziert sich mit Hertha, hat Autorität in der Mannschaft und bei den Fans.
     
  9. Gute Idee!
     
  10. Raffa und Kobi fänd ich jetzt auch nicht unbedingt geeignet als Kapitän.
    Es sollte allerdings auch kein Neuzugang sein. Muß unbedingt Deutsch sprechen,
    Stammspieler sein, und noch länger als 1 Jahr Vertrag haben.
    Dardai fällt aus weil er keinen sicheren Stammplatz hat, und es seine letzte
    Profisaison ist.

    Da bleiben nicht viele übrig, evtl. noch Hubnik, der ist immerhin auch Abwehrchef,
    und hat sich langfristig vertraglich verpflichtet, ist gesetzt, und ist auch National-
    spieler, hat also auch Erfahrung. Wie gut er Deutsch spricht, weiß ich nicht.
     
  11. Laut BZ hat Preetz dem Berater von Ramos ein Ultimatum gestellt. Innerhalb von 14 Tagen muß er ein "handfestes" Angebot bringen,
    danach verkauft Hertha Ramos nur noch für > 10 Mio €. Ist auch richtig so, denn Babbel braucht Klarheit ob er mit Ramos planen
    kann oder nicht. Falls nicht, bräuchten wir auch noch Ersatz, anonsten wäre die Offensive nicht stark genug für das Ziel Auftieg.
     
  12. Der Abgang von Kacar hat definitiv ein Loch in unserem Kader gerissen, denn die 2. DM Position neben Lusti ist jetzt in Babbels geplantem 4-2-3-1 System nicht mehr sehr gut besetzt.
    Dardai ist bisher verletzt, hat schon einen Großteil der Vorberbereitung verpasst, ist jetzt auch nicht beim wichtigen Taktik/Technik Trainingslager dabei. Die Alternativen Hartmann,
    Perdedaj und Bigalke wurden in den Testspielen getestet, keiner von denen konnte aber soweit Überzeugen daß er für diese Position einen Stammplatz beanspruchen könnte. Bigalke hat
    Technik aber ist einfach körperlich zu schwach (nur 167 cm, 63 kg) für diese Position, wo eigentlich auch schon Lusti ein Strich in der Landschaft und nicht besonders robust ist.
    Hartmann ist technisch zu limitiert, Perdedaj vielleicht am ehesten noch geeignet, aber auch höchstens Durchschnitt / Mitläufer.

    Wenn jetzt keine echte Verstärkung für diese Position mehr verpflichtet wird, würde ich dringend empfehlen, das Spielsystem auf 4-4-2 mit Raute zu ändern. Der aktuelle Kader würde
    besser dafür passen, denn dann könnte Ramos neben Friend im Sturm spielen (Domo und Lasogga wären die Ersatzkandidaten), und mit Beichler-Raffa-Ruka hätten wir auch noch 3 torgefährliche OMs mit Stürmerqualitäten dahinter. Unsere Stammabwehr (Aerts - Lell, Mija, Hubnik, Kobi) halte ich für stark genug, daß das nicht zu offensiv wäre, und daß Lusti auch alleine als DM spielen kann, hat er letzte Saison nach der Winterpause bewiesen.
     
  13. Laut tm.de Gerüchten will Werder Wesley verpflichten und dafür dann Peter Niemeyer (26 J., DM) abgeben. Er hat einen Marktwert von ca. 1.5 Mio und bei Bremen noch Vertrag bis 2011. Angeblich ist Hertha einer der Interessenten für Niemeyer.

    Hoffenheim hat ein lächerliches Angebot über 3 Mio. für Ramos abgegeben. Solange die das nicht mindestens verdoppeln plus Zulagen, wird Ramos bei uns bleiben. Der kolumbianische Verband hat auf Anfrage bestätigt, daß Ramos bei entsprechender Leistung auch als 2. Liga Spieler zur Nationalmannschaft berufen werden kann.
     
  14. Der angebliche Grund Nati ist eh nur vorgeschoben, denn 1. ist die kolumbianische 1. Liga sicher nicht stärker als unsere 2. und dann ist Ramos dort auch keinesfalls Nati-Stammspieler und hält überwiegend die Bank warm;)! Ich glaube leider schon, dass er noch geht:(! Dann muss Ersatz her, denn die Jungen sind sicher noch nicht in der Lage eine konstante Zweitligasaison zu spielen und bei RF bin ich mir leider ziemlich sicher, dass er floppen wird!
     
  15. Bei Ramos muß Preetz hart bleiben, auch 5 - 6 Mio wäre deutlich zu wenig für den. Weil Hertha nur 80% der Transferrechte besitzt, und verplichtet wäre die Hälfte des Transfererlöses in Schuldentilgung zu zahlen, würden davon nur noch 2 - 2.4 Mio € übrig bleiben um einen dann dringend benötigten Ersatz zu verplichten. Dafür bekommt man keinen 1. BL tauglichen Stürmer mit guter Perspektive ....

    Die Gerüchte um Peter Niemeyer (26 J., 191 cm, beidfüssig, DM) von Werder werden konkreter, mehrere Berliner Zeitungen berichten darüber. Babbel würde den Spieler gerne bekommen, und Niemeyer will sich offenbar zwischen Angeboten von Celtic und Hertha entscheiden, wobei für ihn die sportliche Perspektive wichtig ist. Schätze daß Hertha ihn nur überzeugen kann, wenn er sehr gute Aussichten auf einen Stammplatz bei uns bekommen würde. Sportlich wäre er eine Verstärkung für die meisten 1. BL Teams der unteren Tabellenhälfte, und auf jedenfall auch für uns. Er gilt als grundsolider, zuverlässiger und konstanter Spieler, Typ Abräumer im DM. Kann auch als IV oder notfalls RV aushelfen. Wäre quasi der Nachfolger für Dardai, falls man dem nicht mehr zutraut, mit 34 J. diese Saison als Stammspieler durchzustehen...
     
  16. Habe Niemeyer nie wirklich beobachtet, aber wenn er nur Abräumer ist, brauchen wir ihn nicht, den defensiven Part übernimmt Lusti. Wir benötigen jemand für die offensivere 8er Position, der von hinten raus das Spiel aufbaut(z.B. Feulner), was Raffa leider nicht kann, weshalb sich mir nicht erschließt, warum man ihn nicht zu Geld machte, um einen Spielmacher auf seiner Position(z.B. Hajnal) mit Standardqualitäten zu holen. Das könnte uns noch auf die Füße fallen! Ramos hingegen, würde ich nach der Friend-Verpflichtung, von der ich eher wenig erwarte, gerne halten, auf keinen Fall soll MP ihn unter 8 Mios. ziehen lassen und nur, wenn man Ersatz hat, alles andere wäre in meinen augen fahrlässig!
     
  17. Wie denn auch, er hat vorige Saison 11 Spiele für Werder gemacht. 7 mal davon tief in der 2. Hz eingewechselt, 3 mal ausgewechselt worden, und einmal hat er durchgespielt.

    Dann kann man so einen "grundsoliden, zuverlässigen und konstanten" Spieler schon mal verpassen. ;)
     
  18. Laut BZ soll Niemeyer ausgeliehen werden für 250 T€, mit Kaufoption für 1.2 M€. Er passt auf jedenfall in Babbels Beuteschema... ;) Damit hätten wir mit Aerts, Hubnik, Mija, Friend und ihm 5 Spieler > 190cm im Team. Bei Werder konnte er sich nicht durchsetzen gegen Frings, Borowski, Jensen und Bargfrede, das kann man nachvollziehen. Zu den Konditionen würde ich ihn nehmen. Für die 2. Liga, wo oft hart, körper- und kampfbetont gespielt wird, würde ich ungerne mit den Leichtgewichten Lusti und Bigalke in die Saison gehen. Wenn Lusti dann noch ausfallen würde, hätten wir ein ernsthaftes Problem im Kader.

    Die Leihe macht auch aus anderem Grund Sinn: Kaka hat während der Vorbereitungsspiele mehrfach seine bekannten Unsicherheiten gezeigt, und das sogar auf der RV-Backup Position. Als IV Backup ein absolutes Sicherheitsrisiko. Neumann ist erst 19 und hat wenig Erfahrung. Niemeyer wäre auf jedenfall ein geeigneter IV Backup für Hubnik oder Mija. Ausserdem ist Niemeyer beidfüssig, daher ideal auf 4 Positionen einsetzbar (IV, DM).

    Update: Laut MoPo ist die Leihe fix, PN soll am Montag den Medizincheck absolvieren und dann vorgestellt werden. Angeblich nur 200 T€ Leihgebühr und 700 T€ Kaufpreis beim Aufstieg. Das Gehalt teilen sich angeblich laut Bild Werder und Hertha.

    Finde den Transfer gut, und schätze damit ist unser Kader jetzt komplett, ausser wenn noch ein Hammerangebot für Ramos kommen würde. Unsere 1. Elf ist so stark, daß sie auch in der 1. BL mitspielen könnte. Dazu Toptalente die noch U19 sind (Schulz, Djuricin, Kargbo, Lasogga).... Für den Neuaufbau ist der Grundstein gelegt, jetzt gehts endlich los...
     
  19. Ach, @Herthafreak, abgesehen davon, dass er in HB kaum gespielt hat(siehe @daMaM), ist er wie Lusti, ebenfalls defensiv ausgerichtet. Da Raffa kein Spiel machen kann haben wir nun keinen Antreiber in der Mannschaft, der gegen tief stehende Truppen( gegen uns ca 70% der Liga;)) das Spiel ankurbeln kann! 5 Leute über 1,90 m nutzen Dir auch nur was, wenn die Standards, anders als bei uns, kommen, von daher ist der Transfer wenig sinnvoll und wir werden uns gegen tief stehende Gegner sauschwer tun und das mit Ansagen;)! Die Kaderplanung wirkt leider nicht immer durchdacht, ähnlich wie die letzten Jahre, was aber natürlich auch mit MB zu tun hat, der diese Spieler möchte! Aber für Dich ist wieder alles perfekt was MP und die Führung veranstalten, manchmal wünsche ich mir Deine unbeschwerte rosa-rote Sicht der Herthadinge:D, aber das fällt nach 35 Jahren BSC mit wechselnden und auch häufig versagenden Führungen unheimlich schwer:)! Mein Optimismus in Sachen direkter Wiederaufstieg hält sich jedenfalls in überschaubaren Grenzen und das sicher nicht wegen der durchwachsenen, eher mäßigen Testspiele.
     
  20. Ich war und bin immer noch ein Babbel-Befürworter, und das war und ist überwiegend eine Columbo-Entscheidung. Auch wenn ich so manche Einkaufspraktiken nicht unbedingt nachvollziehen kann, denke ich doch, daß er nicht nur vermutet, warum er diesem und jenem Spieler zutraut, seine Spielvorstellungen umsetzen zu können. Ich denke aber auch, daß Babbel eben genau diese Art Trainer ist, der den einen oder anderen Preetz-Willen respektieren und nach außen hin tragen wird. Diese Einstellung hat ihm letztlich zwar in Stuttgart den Job gekostet, aber ich gehe mal davon aus, daß er in dieser Beziehung einen ausreichenden Lernprozeß durchlitten hat und diesen Fehler nicht ein zweites Mal machen würde. Und einen Müller hätte vor 2 Jahren auch niemand von uns auf dem Wunschzettel gehabt.

    Sollte er also aus diesem teilweise Kram- und Krempel-Laden eine Mannschaft formen können, die uns überwiegend begeistert, werde ich ihn dann sicher nicht heilig sprechen, aber einen gewaltigen Respekt werde ich dann bestimmt haben und mich auf das zweite Jahr mit ihm freuen.

    @Herthafreak
    Danke für den fröhlichen Abend. :)
     

Diese Seite empfehlen