1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo liebe Besucherin, hallo lieber Besucher, herzlich willkommen bei hertha-chat.de.

    Auch als nicht angemeldetes Mitglied im Forum können Sie recht viele Funktionen des Forums nutzen. Schauen Sie sich um und entscheiden Sie selbst, ob Sie als Besucher oder als Mitglied im Forum tätig sein möchten. Die Teilnahme an unserem Fußball Tippspiel ist jedoch den registrierten Mitgliedern vorbehalten.

    Sollte dies Ihr erster Besuch bei uns im Forum sein, finden Sie eine Bedienungsanleitung in der Hilfe. Möchten Sie alle Funktionen des Forums nutzen, ist dafür eine unkomplizierte Registrierung erforderlich, die einfach und schnell erledigt ist. Weitere Hinweise zur Nutzung des Forums finden Sie in unseren Community-Regeln.

    Wenn Sie eine Vollansicht des Forums bevorzugen wählen Sie in der Style Auswahl HC 2014 (fluid), dann erscheint das Forum der gesamten Bildschirmbreite.
    Information ausblenden

Michael Preetz - ein Geschäftsführer

Dieses Thema im Forum "Vereinsführung" wurde erstellt von Der alte Mann am Meer, 8. Juni 2009.

  1. Nun übertreibst du aber gewaltig. Man hat Preetz schon angesehen, daß ihn die ganze Sache gewaltig mitnimmt. Da muß man kein Mitleid haben, hat er sich ja selber eingebrockt. Preetz jetzt sofort abzulösen wäre ziemlicher Unfug, da nirgendwo ein Nachfolger bereit steht. Genau das ist ja die Krux, in der gesamten Fürhungsspitze bei Hertha gibt es neben Preetz (hüstel) überhaupt keinen ausgewiesenen Fußballfachmann. Wenn Hertha absteigt, dann ist auch Preetz nicht mehr zu halten. Ansonsten muß dringend weiterer Sachverstand geholt und neben Preetz installiert werden, allein ist er völlig überfordert.
     
  2. Finde nicht, dass ich übertreibe, bei mir ist der Typ unten durch und das keine Alternativen in der Hinterhand sind, ist der geballten Inkompetenz der restlichen handelnden Personen, besonders Präsidium, zu zu schreiben, innerhalb von 3 Jahren vom CL-Anwärter zur deutschen Lachnummer, danke Dieter, danke Micha, danke Präsidium, ich gehe jetzt weinen:(
     
  3. Schade, unser sportlich inkompetentes Präsidium hat leider beschlossen, mit Preetz weiter Richtung Untergang zu schippern, da ich kaum glaube, dass sich ein geeigneter Gegenkandidat für WG findet, bin ich mir sicher, dass wir schweren Zeiten entgegen gehen! Warum muss ich seit 40 Jahren einen Verein lieben, der immer wieder in unregelmässigen Abständen von völlig inkompetentem Personal runter gezogen wird, dieses Mal schwant mir wirklich Schlimmes:-((
     
  4. Der Klüngel arbeitet eben wieder perfekt.
    Die Devise lautet: Wir machen's wie immer - hat doch auch immer geklappt.
    29 000 Mitglieder haben wir. Davon sind maximal 1200 dann bei den MV's. Es gibt keine Alternativen die gewählt werden könnten. Den Mai überstehen wir also auch.

    Wenn man den diversen Umfragen glauben schenkt, ist der Wunsch Preetz zu feuern mit 80 % bis hin zu 99 % vertreten. Erstaunlich dabei ist es, dass dieses vernichtende Ergebnis nicht nur regional sondern bundesweit zustande kommt. Auch der neutrale Beobachter sieht also wo der Hebel angesetzt werden muß.

    Ich erwarte im Spiel gegen den BVB die für uns einzige Möglichkeit dem Klüngel die Stirn zu bieten
    und hoffe dabei auf die Geschlossenheit der OK. Die Preetz RAUS Rufe sollten das gesamte Spiel begleiten. Die Berichterstattung der Medien wird dann hoffentlich auch ihren Teil dazu beitragen damit der noch steigende Druck endlich dazu führt wenigstens erstmal Preetz in die Wüste zu schicken.
     
  5. Das Problem dabei ist wenn Preetz (gerechter weise) seinen Hut nimmt bleibt auch Gegenbauer nicht und wenn der geht dann sind wir weil Insolvent der erste Absteiger :rolleyes:
     
  6. Wieso sind wir insolvent, wenn er geht? Lediglich bei Verkauf von Spielern profitiert er (so er es denn ist).
     
  7. Ich möchte nicht wissen wie viel Geld Gegenbauer im Verein stecken hat.
    Dazu noch Genussscheine und das Märchen vom Anonymen Investor meiner
    Meinung nach alles Gegenbauers Geld.
    Ob es wirklich so ist erfahren wir allerdings erst wenn er mal gehen sollte.
     
  8. Sicher ist es sehr wahrscheinlich, dass es seine Kohle ist, Zinsen für Genussscheine werden aber nur fällig, wenn der Klub Gewinn macht (hüstel) und Beteiligungen eben erst, wenn entsprechende Spieler veräussert werden. Von der Buli zumindest sollten wir uns für Jahre verabschieden, kann dann bald auch ohne Insolvenz 3. Liga bedeuten, wobei ich die attraktiver als die 2. finde!
     
  9. das denke ich auch wenn Hertha tatsächlich absteigt wird dem Verein so ein Husarenstück wie letzte Saison nicht noch einmal gelingen... das war damals als Betriebsunfall deklariert... aber ein erneuter Abstieg wäre dann die Bilanz absolut mieserabeler Arbeit die sich von ganz oben bis in die Lizenzabteilung hinzieht... (den Amateurbereich lasse ich da mal außen vor, ist ja nicht alles schlecht bei Hertha BSC) und lässt das bisherige Konstrukt komplett und mit großem Getöse auseinander brechen... aber warum die 3.Liga attraktiver sein sollte kann ich nicht nachvollziehen...???
     
  10. Ich finde dort für mich mehr attraktive Klubs und nähere Auswärtsfahrten, weil es mehr "halbe Derbys" gibt, desweiteren sind die Anstoßzeiten erträglicher, aber ist halt Ansichtssache;). Mit dem Rest hast Du sicher Recht, aber ich hoffe irgendwie noch auf den Klassenerhalt und weil ich besonders ausverschämt bin, auf einen starken Gegenkandidaten mit kompetentem Schatten-Präsidium, welcher Polter-Werner rausfordert, ansonsten wird der ganze Mist ab August wieder von vorne los gehen und irgendwann ist mit dem Manager-Abziehbild und diesem "Präsidium" wirklich Schluss!
     
  11. ede

    ede

    Solange es auf der MV genügend Kartoffelsalat und Würstchen gibt, mache ich mir um die Wiederwahl des Machtmenschen WG keine Sorgen.. und MP ist ja letztlich "sein Mann". Sonnenkönig DH hat in WG einen würdigen Nachfolger.. der von seinem Klüngel überzogene Club hängt an seinem Tropf und hat sich mittlerweile dermaßen tief in (s)eine Abhängigkeit begeben, daß es schwer wird, sich davon zu befreien. Wahrscheinlich gibt es auch deshalb kaum neue, nennenswerte Großsponsoren/Investoren !?
    Die Strukturen schrecken massiv ab und evtl. kommt diese Abhängigkeit ja auch manch´ Verantwortlichen sehr gelegen ?
    Das Schicksal von WG hängt jedenfalls mitnichten von seiner Marionette ab !

    Viele Fans/Mitglieder werden denken, daß wir WG sehr dankbar sein müssen; auch weil der Club ohne ihn nicht mehr existieren würde..andere könnten denken, daß er der Entwicklung des Clubs mit seiner Persönlichkeit, seiner Inkompetenz und Klüngelwirtschaft massiv im Wege steht..und an der Entwicklung der finanz. Situation schon seit der DH-Zeit einen maßgeblichen Anteil besitzt...
     
  12. War ja irgendwie klar.
    Wenn man nicht weiter weiß, hilft Fragen.
    War die nicht geil, die Sesamstraße?

    @DaMaM
    Kann es sein, dass MP unsere Telefonate abgehört hat?
     
  13. Schlimm, Preetz ruft in seiner Hilflosigkeit und Verzweiflung Calli an, welcher ihm OR empfiehlt und lässt sich nun noch dafür feiern, peinlich der Mann:(. Sollte Otto die Klasse halten, was ich ihm zutraue, ist der Untergang mit Preetz eben nur aufgeschoben, so beratungsresistent und ahnunngslos Gegenbauer ist, schlimme Aussichten:-((
     
  14. Der Meinung bin ich auch.

    Aber..., können wir uns nicht freuen? Stellt euch vor, MP wäre nicht auf diese Idee gekommen!

    Falls es seine Idee war...oder die von Frau P, was wahrscheinlicher ist.;)
     
  15. Ich weiß nicht, was ihr wollt? Erst schimpft ihr die Verantwortlichen beratungsresistent und wenn sie sich dann Rat bei Oberguru Calli holen, ist es auch wieder nicht recht. Herthafans eben :D
     
  16. @nbh sehe ich genau so. Wenn man sich aufregen will findet man immer einen Grund.
    Jetzt lasst mal den Otto und den Micha machen. Dann sehen wir am Ende der Saison weiter.

    Aber kann mir einer erklären, warum er gerade bei "Speckkalli" um Rat gefragt hat..?
     
  17. Otto soll und darf gerne machen, Preetz dürfte jetzt bis Saisonende Sendepause haben und das ist auch gut so!!!
    Was raus kommt, wenn er "machen" darf, durften wir nun seit 2,5 Jahren "genießen";)
     
  18. Und so sieht das dann in der Praxis aus:
     
  19. Das war die Frage, ob es stimmt, daß Liverpool Rafael beobachtet. Preetz ließ sich zu einem "Nein" hinreißen. Dann kam Otto's Klarstellung, daß der Micha die Frage nicht beantworten braucht. Preetz entschuldigte sich, wie ein Zehnjähriger bei Papa: "Dabei hab ich schon so kurz wie möglich geantwortet".
     
  20. ede

    ede

    Nach der heutigen Niederlage tauchte MP jedenfalls mal wieder unter/ab; war "nicht zu sprechen"..
     

Diese Seite empfehlen